Zutaten

Portionen:

2
Video-Empfehlung

Möhrengemüse zubereiten

Möhren schälen & schneiden

Im ersten Schritt die Karotten schälen und in dünne Scheiben schneiden.

Tipp: Karotten schimmeln? Wir verraten dir, ob du betroffene Stellen bedenkenlos abschneiden kannst.

Mit Butter, Zucker & Salz weichkochen

Die Karotten dann zusammen mit Butter, Zucker sowie Salz in einen Topf geben und abgedeckt köcheln lassen, bis sie weich sind.

Garnieren & servieren

Zum Schluss die Petersilie hacken und das Möhrengemüse damit garnieren.

Wie hat es dir geschmeckt?Vielen Dank für Deine Bewertung!
(5 Sterne bedeutet “sehr gut”)Wir freuen uns über deinen Kommentar und eine Bewertung.

Wozu passt Möhrengemüse?

Möhrengemüse ist der perfekte Begleiter für Fisch und Fleisch. Schon Omi wusste, dass sich Küchenklassiker wie Falscher Hase oder Cordon Bleu vom Schwein super damit ergänzen lassen. Wir servieren zum Möhrengemüse gern selbst gemachtes Schlemmerfilet Bordelaise oder ein saftiges Lachsforellenfilet aus dem Backofen.

Möhrengemüse

Möhrengemüse ist gut für die Augen..

.. aber auch für die ganzheitliche Gesundheit! Karotten sind ein echtes Superfood, denn in dem gesunden Wurzelgemüse steckt mehr Betacarotin als in jeder anderen Gemüsesorte. Dieses kann von unseren Körper zu Vitamin A umgewandelt werden, welches essenziell für die optimale Funktionstüchtigkeit unserer Netzhaut ist. Vitamin A unterstützt übrigens auch unsere Zellen bei der Abwehr von freien Radikalen. Wer unter Verdauungsproblemen leidet, ist mit unserem Möhrengemüse gut beraten, denn gekocht ist das orangene Gemüse am bekömmlichsten.

Möhren richtig lagern

Jeder kennt es: Die Karotten, die du gestern erst gekauft hast, sind heute weich, matschig oder setzen vielleicht schon Schimmel an. Wer unsere Tipps zur richtigen Lagerung von Möhren einhält, kann den Ärger in Zukunft vergessen.

  • Grünes Kraut entfernen
  • im Kühlschrank oder im Keller lagern
  • aus der Plastikverpackung nehmen
  • nicht neben Obst lagern