Zutaten

Portionen:

2
Video-Empfehlung

Zartes Hähnchen in der Heißluftfritteuse zubereiten

Schritt 1

Als Erstes die Hähnchenfilets mit Küchenpapier abtupfen und eventuell überschüssige Haut und Sehnen entfernen.

Hähnchenbrust abtupfen

Schritt 2

Anschließend mit Salz, Pfeffer, Olivenöl, Knoblauch- und Paprikapulver von beiden Seiten würzen und einreiben. Das Hähnchen dann in den Frittierkorb legen und die Heißluftfritteuse verschließen.

Schritt 3

Nun bei 190 °C für 12 Minuten in der Heißluftfritteuse garen und währenddessen nach der Hälfte der Zeit einmal wenden.

Temperatur & Zeit einstellen

Tipp: Auf die gleiche Weise kannst du übrigens auch saftige Putenbrust in der Heißluftfritteuse zubereiten.

Wie hat es dir geschmeckt?
(5 Sterne bedeutet “sehr gut”)Wir freuen uns über deinen Kommentar und eine Bewertung.

Hähnchenbrust perfekt zubereiten

Eine perfekt gebratene Hähnchenbrust zeichnet sich vor allem durch ihr saftiges Fleisch aus und sollte möglichst nicht trocken oder fasrig sein. Aufgrund der hohen direkten Hitze in der Pfanne gelingt das gar nicht immer so einfach. Alternativ wird Hähnchenbrust gerne im Backofen zubereitet, wo sich die Hitze gleichmäßiger verteilen kann.

Für zwei kleine Hähnchenbrüste erst den großen Backofen vorheizen und ewig laufen lassen? Das klingt nach viel Ressourcenverschwendung für wenig Ergebnis. Und da kommt die Heißluftfritteuse ins Spiel!

Argumente für eine Heißluftfritteuse

  • Perfekt für kleine Mengen & Portionen.
  • Stromsparend gegenüber Backofen & Herd.
  • Gleichmäßige Hitzeverteilung & damit gleichmäßiges Garergebnis.
  • Fettarme Zubereitung & damit auch kalorienarm!
  • Zeitsparend wegen deutlich kürzerer Zubereitungszeit & keinem lästigen vorheizen.

Unsere Rezepte für die Heißluftfritteuse:

Kann man gefrorenes Hähnchen in der Heißluftfritteuse machen?

Selbstverständlich geht das! Sogar sehr gut, denn dank der gleichmäßigen Wärmeverteilung taut das Hähnchen gleichmäßig ab und gart gut durch.

Gib dafür zunächst die gefrorene Hähnchenbrust ohne Marinade für 10 Minuten bei 190 °C in den Airfryer. Anschließend nimmst du sie heraus, reibst sie wie in unserem Rezept mit der Marinade ein und lässt sie dann 12-15 Minuten fertig garen. Zwischendurch das Wenden nicht vergessen!

Hähnchen aus der Heißluftfritteuse

Zutaten für Hähnchenbrust-Marinade

Nicht nur gut durchgegart muss sie sein, sondern vor allem auch gut gewürzt. Dafür sorgt eine aromatische Marinade, diese muss nicht unbedingt aus wahnsinnig vielen Zutaten bestehen. Wichtig ist nur, dass die Zutaten gut harmonieren und den Geschmack des Hähnchenfleischs unterstreichen:

  • Salz & Pfeffer – Standardgewürze für mehr Geschmack.
  • Paprikapulver – darf auf keinen Fall fehlen!
  • Knoblauchpulver – frischer Knoblauch tut’s natürlich auch.
  • Etwas Öl – Olivenöl oder ein neutrales Öl deiner Wahl.

Außerdem kannst du dazugeben:

  • Mediterrane Kräuter – Rosmarin & Thymian zum Beispiel.
  • Chiliflocken – wenn du Hähnchen pikant magst 🔥
  • Currypulver – für ein orientalisches Aroma
  • Geräuchertes Salz – schmeckt besonders rauchig & deftig.
  • Rohrzucker – schmeckt süß & karamellisiert leicht.

Leckere Hähnchen-Marinade-Rezepte

Es gibt nicht DIE eine perfekte Marinade für Hähnchen. Deshalb haben wir schon viele leckere Kombinationen ausprobiert. Du kannst die Hähnchenbrust in der Heißluftfritteuse also auch mal wie folgt marinieren:

Hähnchen aus der Heißluftfritteuse

Was passt zu zartem Hähnchen aus der Heißluftfritteuse?

Sobald das Hähnchen im Airfryer ist, musst du dir darum keine Gedanken mehr machen und kannst in der Zwischenzeit eine leckere Beilage zubereiten.

Unser Favorit, wozu die Hähnchenbrust aus der Heißluftfritteuse sicher hervorragend schmeckt:

Natürlich nur mit einem klassischen Caesar-Salad-Dressing! Bei uns findest du aber noch viel mehr leckere Beilagen zu Hähnchenbrust:

Was isst du am liebsten zu zarter Hähnchenbrust? Verrate es uns in den Kommentaren 👇