Zutaten

Portionen:

4
Video-Empfehlung

Pfundstopf im Backofen zubereiten

Schritt 1

Ofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Gegebenenfalls einen Bräter oder gusseisernen Topf einfetten.

Schritt 2

Paprika waschen, Strunk und Kerngehäuse entfernen und in mundgerechte Stücke schneiden.

Paprika klein schneiden

Schritt 3

Zwiebeln schälen und in feine Würfel schneiden. Dann das geschnittene Gemüse in den Topf geben.

Schritt 4

Hackfleisch in eine Schüssel geben, salzen und pfeffern. Anschließend gut durchkneten und kleine Bällchen daraus formen. Dann die Hackfleischbällchen mit in den Topf geben.

Hackfleischbällchen formen

Schritt 5

Rinder-, Schweinegulasch und Speckwürfel dazugeben.

Fleisch dazugeben

Schritt 6

Gehackte Tomaten, Sahne, Schaschlik-Sauce und Fleischbrühe dazugeben. Alles mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen. Vorsichtig vermengen. Anschließend den Pfundstopf für etwa 120 Minuten mit Deckel im Ofen garen.

Brühe dazugeben

Tipp: Rühre alle 30-45 Minuten den Pfundstopf um, damit nichts anbrennt.

Wie hat es dir geschmeckt?
(5 Sterne bedeutet “sehr gut”)Wir freuen uns über deinen Kommentar und eine Bewertung.

Deftiger Pfundstopf: Das gehört alles rein

Der deftige Eintopf lebt von viel Fleisch, Gemüse und natürlich einer aromatischen Soße, die das alles gut vereint.

Gemüse & Fleisch

Die Paprika verleiht dem Gericht nicht nur den typischen Geschmack, die gelben und roten Schoten sind auch tolle Farbkleckse. Neben Paprika bringen auch Zwiebeln ganz viel Geschmack in den Pfundstopf.

Charakteristisch für den Pfundstopf sind außerdem die 4 verschiedenen Fleischsorten, die im Topf landen – und für den absolut deftigen Geschmack sorgen!

  • Hackfleisch – wir verwenden hier gemischtes, du kannst aber auch nach deinem Geschmack entscheiden, ob du lieber reines Schweine- oder Rinderhackfleisch verwenden möchtest.
  • Rindergulasch – zartes Fleisch mit viel Aroma!
  • Schweinegulasch – wird durch das lange Schmoren saftig und weich
  • Räucherspeck – gibt ein suuuper leckeres Aroma ab

Tipp: Für ein noch zarteres Ergebnis empfehlen wir dir, ganze Fleischstücken zu kaufen und die Gulasch-Würfel selber zu schneiden. So gehst du auf Nummer Sicher, dass die Fleischstücke gleich groß sind und damit auch gleichmäßig garen.

Du kannst übrigens auch noch mehr Fleisch bzw. Wurst dazugeben. Damit wird der Pfundstopf noch deftiger. Außerdem eignet sich das Gericht für die Resteverwertung! Cabanossi, Kassler, Mettwürste, Knacker oder Salami machen sich nämlich ganz hervorragend in dem Party-Topf.

Pfundstopf

Die Pfundstopf-Soße

Ohne die würzige Soße wäre der Pfundstopf nicht das, was er ist: Oberlecker! Folgende Zutaten müssen unbedingt in die Soße:

  • gehackte Tomaten
  • Sahne
  • Schaschlik-Soße
  • Fleisch-Brühe

Die fertige Schaschlik-Soße kannst du auch mit einer Paprika-Soße ersetzen. Alternativ schmeckt auch Letscho super lecker in dem Pfundstopf. Wenn du auf fertige Produkte verzichten möchtest, kannst du die Soße auch selber machen – dann schmeckt es nochmal besser!

Beilagen für Pfundstopf

Während der Pfundstopf zwei Stunden im Backofen dahin schmort, hast du genug Zeit, dich um ein paar leckere Beilagen zu kümmern. Wir haben ein paar leckere Vorschläge für dich:

  • Brot
    … ist die perfekte Beilage, denn damit kannst du die leckere Soße perfekt auftunken. Auch Baguette oder ein Laugengebäck ist ideal. Am besten natürlich frisch gebacken 😋
  • Kartoffeln
    … gehen einfach immer. Ob als Salzkartoffel, Krokette oder Klöße – die Knolle passt perfekt zum Pfundstopf.
  • Nudeln
    … lieben vor allem die kleinen Gäste 😄 Pasta nimmt ebenfalls die Soße sehr gut auf und ist darüber hinaus sehr sättigend.

Vorbereitung & Haltbarkeit

Den Pfundstopf kannst du super vorbereiten, denn aufgewärmt schmeckt das Party-Gericht sogar noch besser! Nach der Zubereitung solltest du den Pfundstopf abkühlen lassen und dann abgedeckt im Kühlschrank aufbewahren – bis zu 2 Tagen sollte er genießbar sein.

Und warum „Pfundstopf?“

Im originalen Rezept wurde von allen Zutaten einfach 1 Pfund verwendet – und so entstand der Name, der sich bis heute wacker hält.

Deftige Eintöpfe für jeden Anlass

Du schmeißt eine große Geburtstagsparty oder hast die ganze Familie zum Sonntagsessen da? Natürlich kannst du nicht jedes Mal mit dem Pfundstopf um die Ecke kommen. Mit unseren Rezepten sorgen wir für viel Abwechslung in deiner Küche:

Was ist dein liebster Eintopf zu größeren Anlässen, um all deine Partygäste richtig glücklich zu machen? Verrate es uns gerne in einem Kommentar!