Zutaten

Portionen:

2
Video-Empfehlung

Zwiebelfleisch nach Omas Art zubereiten

Schweinefleisch vorbereiten

Das Schweinefleisch in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden und von beiden Seiten mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen.

Fleisch in Scheiben schneiden und würzen

Zwiebeln schneiden

Zwiebeln schälen und in Streifen schneiden. Nun den Backofen auf 160 °C Umluft vorheizen.

Zwiebeln in Streifen schneiden

Schwienesteaks anbraten

Butterschmalz in einer beschichteten Pfanne erhitzen und das Fleisch darin scharf für 2 Minuten pro Seite anbraten. Aus der Pfanne nehmen und in eine Auflaufform geben.

Fleisch anbraten

Zwiebeln anbraten

Nun die Zwiebelstreifen in der gleichen Pfanne glasig anbraten, leicht mit Salz würzen. Mit Gemüsebrühe und Bier ablöschen.

Zwiebeln mit Bier und Gemüsebrühe ablöschen

Zwiebelfleisch nach Omas Art im Ofen garen

Die Flüssigkeit leicht einkochen lassen und anschließend die Zwiebeln über den Schweinesteaks verteilen. Nun für ca. 30 Minuten im Ofen garen.

Zwiebel über das gebratenen Fleisch geben und im Ofen garen
Wie hat es dir geschmeckt?Vielen Dank für Deine Bewertung!
(5 Sterne bedeutet “sehr gut”)Wir freuen uns über deinen Kommentar und eine Bewertung.

Die passenden Zutaten für Omas Zwiebelfleisch

Die wichtigsten Zutaten sind natürlich Schweinefleisch, Zwiebeln und Spaß am Kochen. Damit gelingt das Zwiebelfleisch nach Omas Art auf jeden Fall. Doch du kannst die Zutaten auch etwas variieren und das Rezept damit zu deinem neuen Lieblingsgericht machen.

  • Schweinefleisch: Wir haben ein Stück vom Nacken des Tieres verwendet. Alternativ kannst du das Zwiebelfleisch auch aus der Schulter oder Keule zubereiten. Möchtest du dich am Original Zwiebelrostbraten orientieren, empfehlen wir dir Rumpsteak vom Rind.
  • Zwiebeln: Am besten eignen sich herkömmliche Zwiebeln, da sie ein kräftiges Aroma mitbringen. Magst du es lieber etwas milder, kannst du rote Zwiebeln kaufen. Sie bringen zusätzlich etwas Farbe ins Spiel.

Tipp: Möchtest du das Ofengericht für 10 oder mehr Personen zubereiten, empfehlen wir dir die großen Gemüsezwiebeln. Das spart etwas Zeit beim Schälen und Schnibbeln.

  • Bier: Es kommt nur eine kleine Menge davon ins Gericht, aber diese hat eine große und leckere Auswirkung auf den Geschmack. Deshalb bietet es sich an, zum Kochen ein Bier zu verwenden, was du auch später beim Essen dazu trinken möchtest. Ein aromatisches Helles oder ein kräftiges Schwarzbier passen hier super dazu.
Zwiebelfleisch nach Omas Art
Omas Zwiebelfleisch mit knusprigen Bratkartoffeln

Zwiebelfleisch nach Omas Art ohne Backofen

Omas Rezept für Zwiebelfleisch ist in abgewandelter Form auch als Zwiebelrostbraten bekannt. Und diesen kannst du auch komplett in der Pfanne zubereiten, ohne dafür extra noch einmal den Ofen anzuwerfen. Lasse dich dafür von unseren Rezepten inspirieren:

Passende Beilagen für Omas Zwiebelfleisch

Während das Fleisch im Ofen fertig gart, hast du entspannt Zeit, dich um eine leckere Beilage zu kümmern. Wir haben da schon ein paar Ideen für dich zusammengetragen:

  • Kartoffelbeilagen
    Kartoffeln sind einfach DER Klassiker unter den Sättigungsbeilagen, denn sie munden zu fast allen Gerichten.
  • Andere Sättigungsbeilagen
    Wenn du lieber eine andere Beilage als Kartoffeln bevorzugst, dann kannst du dich von diesen Rezepten inspirieren lassen.
  • Knackiger Salat
    Deftig und würzig trifft auf frisch und knackig. Mit einer Salatbeilage machst du zu Zwiebelfleisch nach Omas Art auch nichts verkehrt.

Haltbarkeit & Lagerung

Frisch aus dem Ofen schmeckt das Zwiebelfleisch nach Omas Art natürlich am besten. Doch es ist kein Problem, wenn mal etwas übrig bleibt. Verpacke das Zwiebelfleisch und die Beilage separat in luftdichte Vorratdosen. Im Kühlschrank ist das Fleisch dann noch 2-3 Tage haltbar, Doch wir sind uns sicher, dass du Omas Klassiker nicht so lange widerstehen wirst.