Zutaten

Knödel:

2
Video-Empfehlung

Omas Böhmische Knödel zubereiten

Schritt 1

Als Erstes das Weißbrot in etwa 1 cm große Würfel schneiden.

Tipp: Für etwas mehr Geschmack kannst du die Brotwürfel zuvor noch mit etwas Butter in einer Pfanne anrösten.

Schritt 2

Als Nächstes Mehl mit Salz in eine Schüssel geben. In der Mitte eine Mulde formen und die Hefe hineinbröseln. 1/3 der lauwarmen Milch dazugeben. Zucker darüberstreuen und mit einer Gabel andrücken. Alles 5 Minuten quellen lassen.

Schritt 3

Anschließend Ei und die restliche Milch in die Schüssel geben. Mit den Händen zu einem glatten Teig kneten und die Brotwürfel einarbeiten. Zum Schluss den Knödelteig in eine Schüssel geben, mit einem Tuch bedecken und 45 Minuten gehen lassen.

Schritt 4

Nun den Teig in zwei Hälften teilen und daraus zwei längliche Knödel formen. Anschließend die böhmischen Knödel 25 Minuten im Dampfeinsatz des Kochtopfs bei geschlossenem Deckel dämpfen.

Tipp: Um sicherzugehen, dass der böhmische Knödel seine Form behält, wird er gern fest in ein sauberes Geschirrtuch gewickelt und so gedämpft.

Schritt 5

Abschließend die Knödel in Scheiben schneiden und servieren.

Böhmische Knödel schneiden
Wie hat es dir geschmeckt?
(5 Sterne bedeutet “sehr gut”)Wir freuen uns über deinen Kommentar und eine Bewertung.

Das schmeckt zu böhmischen Knödeln

Böhmische Knödel sind eine Abwandlung des Hefekloßes. Nur werden hier aus dem Teig keine Kugeln, sondern Laibe geformt, die später in Scheiben geschnitten werden. Im böhmischen Raum werden diese Knödel traditionell mit diesen 2 Leckereien serviert:

Wo böhmische Knödel sind, da ist auch Gulasch! Kombiniere dazu am besten kräftige Geschmäcker, wie bei den folgenden leckeren Rezepten:

Böhmische Knödel mit Szegediner Gulasch
Böhmische Knödel mit Szegediner Gulasch

Die leckeren, selbst gemachten Knödelscheiben kannst du aber ebenso in der Winter- und Weihnachtszeit wunderbar kombinieren. Hier ist unser deftigstes Lieblingsgericht:

Solltest du dich fleischlos ernähren, solltest du die böhmischen Knödel unbedingt mal mit einem dieser Rezepte probieren:

Vegane Variante der böhmischen Knödel

Falls du in deiner Ernährung auf tierische Produkte verzichtest, zeigen wir dir, wie die böhmischen Knödel auch vegan gelingen. Orientiere dich dazu an unserer Tabelle.

Tierische ZutatFunktionPflanzliche Alternative
Kuhmilchbindet trockene Zutaten zu einem TeigWasser oder Pflanzenmilch (Soja, Hafer)
Eimacht den Knödelteig geschmeidig1 EL vegane Margarine oder neutrales Speiseöl pro Ei

Tipp: Um dein deftiges veganes Gericht stimmig abzurunden, serviere gern unser veganes Gulasch zu den böhmischen Knödeln.

Wie viel böhmische Knödel pro Person?

Wir empfehlen dir, mit etwa 3 Scheiben böhmischer Knödel pro Person zu rechnen. Je nachdem, was du dazu servierst oder wie viel Hunger mitgebracht wird, kann das natürlich noch leicht variieren.

Böhmische Knödel

Böhmische Knödel ohne Dampfeinsatz dämpfen

Solltest du keinen Dampfeinsatz oder Dampfgarer haben, kannst du deine Böhmischen Knödel auch gern folgendermaßen dämpfen:

  1. Suche dir einen großen Kochtopf heraus und ein Edelstahlsieb, das möglichst perfekt darauf passt, ohne durchzurutschen.
  2. Fülle nun so viel Wasser in den Topf, dass es auch beim Kochen nicht das Sieb berührt.
  3. Setze als nächstes das Sieb auf den Topf und platziere darin den böhmischen Knödel. Bedecke ihn mit einem möglichst luftundurchlässigen Deckel. Alternativ kannst du auch eine hitzebeständige Schüssel oder Schale nutzen.
  4. Bringe nun das Wasser zum Kochen. Sobald das Wasser kocht, die Hitzezufuhr verringern. Lass den böhmischen Knödel etwa 25 Minuten bei geschlossenem Deckel dämpfen.

Böhmische Knödel aufbewahren

Die gekochten Semmelknödel sind im Kühlschrank problemlos 3-4 Tage haltbar. Dazu solltest du sie jedoch zuvor vollständig auskühlen lassen und in einer luftdicht verschließbaren Box aufbewahren. Ungedämpft sind böhmische Knödel im Kühlschrank sogar 4-5 Tage haltbar. Daher lassen sie sich für ein größeres Festessen super vorbereiten.

eat empfiehlt:

„Wenn du die böhmischen Knödel nicht sofort servierst, kannst du sie leicht mit Butter bestreichen, damit die Oberfläche nicht austrocknet.“

Knödel wieder aufwärmen

Böhmische Knödel vom Vortag lassen sich super easy wieder aufwärmen. Dafür gibt es verschiedenen Methoden.

  • Aufwärmen im Topf
  • Erhitzen in der Mikrowelle
  • Im Dampfgarer aufwärmen
  • In der Pfanne anbraten

In unserem Magazinbeitrag erklären wir dir detailliert jede einzelne Methode.

Knödel und Klöße aufwärmen

Knödel und Klöße aufwärmen | So machst du’s richtig

Bei einem leckeren Festtagsbraten sind Klöße übrig geblieben. Was nun? Kein Problem! Wir sagen …

Knödel einfrieren

Böhmische Knödel kannst du wie Semmelknödel oder Spinatknödel wunderbar einfrieren. Dabei kannst du die Knödel roh oder gekocht einfrieren. Hier gibt es lediglich bei der Haltbarkeit ein paar Unterschiede.

KnödelHaltbarkeit
roh6 Monate
gekocht3 Monate
Haltbarkeit eingefrorener böhmischer Knödel

Lasse die Semmelknödel zum Einfrieren gut abkühlen und verpacke sie entweder portionsweise oder als ganzen Laib in Gefrierbeutel oder -behälter.

Tipp: Damit die einzelnen Knödel-Scheiben nicht aneinander festfrieren, solltest zu sie mit einem Stück Backpapier trennen. So kannst du später ganz easy nach Bedarf einzelne Scheiben auftauen.


Zum Auftauen kannst du die Semmelknödel erneut dampfgaren lassen.