Zutaten

Linsenbraten:

1
Video-Empfehlung

Linsenbraten zubereiten

Schritt 1

Zuerst die Linsen nach Anleitung in Salzwasser weich kochen sowie Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln.

Knoblauch und Zwiebel schneiden

Schritt 2

Danach die Karotte schälen und fein würfeln. Champignons putzen und ebenfalls fein würfeln. Die Kidneybohnen über ein Sieb abtropfen lassen.

Schritt 3

Nun das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebel- und Knoblauchwürfel darin 2-3 Minuten glasig dünsten. Karotten- und Champignonwürfel dazugeben und 4-5 Minuten mitbraten. Gemüse mit Salz & Pfeffer würzen.

Schritt 4

Backofen auf 180 °C Umluft vorheizen und eine Kastenform mit etwas Öl einfetten.

Schritt 5

Haferflocken, Leinsamen und Walnüsse im Mixer zerkleinern und mit den Kidneybohnen und Linsen in eine Schüssel geben und kräftig verkneten.

Schritt 6

Das angebratene Gemüse, Gewürze, Tomatenmark, Senf und Sojasoße dazugeben. Alles mit Salz und Pfeffer würzen und zu einer homogenen Masse verkneten.

Schritt 7

Nun die Linsenmasse in die vorbereitete Kastenform geben und den Linsenbraten ca. 45-50 Minuten backen.

Linsenbraten in die Katenform geben
Wie hat es dir geschmeckt?
(5 Sterne bedeutet “sehr gut”)Wir freuen uns über deinen Kommentar und eine Bewertung.

Linsenbraten abwandeln

Die Zutaten kannst du nach Herzenslust variieren. Ersetze einen Teil der Karotten durch Sellerie oder mische die Champignons mit anderen Waldpilzen. Walnüsse kannst du ebenfalls mit anderen Nüssen wie Mandeln oder auch Sonnenblumenkernen mischen. Statt Kidneybohnen eignen sich auch schwarze Bohnen oder Kichererbsen.

Glasur

Eine Glasur macht den veganen Linsenbraten besonders saftig. Wenn du eine fruchtige Glasur für den Braten möchtest, verrühre folgende Zutaten:

  • 2 EL Preiselbeeren aus dem Glas
  • 2 EL Ketchup


Eine herzhafte Glasur kannst du aus folgenden Zutaten anrühren:

  • 1 EL Tomatenmark
  • 2 EL Sojasoße
  • 1 EL Worcestersoße
  • 1/2 Zitrone (Saft)
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 TL Zucker

Hierfür die Knoblauchzehe pressen sowie den Saft der Zitrone auspressen und alle Zutaten miteinander verrühren.

Nach 30 Minuten Backzeit den Linsenbraten mit der jeweiligen Glasur bestreichen und wieder in den Ofen schieben.

Linsenbraten

Linsenbraten aufbewahren

Wenn vom Linsenbraten etwas übrig bleibt, kannst du ihn mit Frischhaltefolie abdecken oder in Frischhaltedosen geben. Im Kühlschrank aufbewahrt ist er noch 2-3 Tage haltbar.

Linsenbraten einfrieren

Wer weiß, dass er den Braten nicht in dieser Zeit verbrauchen kann, kann ihn auch einfrieren. Gib ihn dazu scheibenweise in Gefrierbeutel oder Gefrierdosen und achte darauf, dass sich möglichst wenig Luft darin befindet, damit der Linsenbraten keinen Gefrierbrand bekommt. Zum Auftauen die gewünschte Anzahl an Portionen über Nacht in den Kühlschrank geben.

Veganer Linsenbraten als Menü

Mit dem veganen Linsenbraten kannst du ein tolles Menü zaubern, das sich auch hervorragend für festliche Anlässe wie Weihnachten und Co. eignet. Stelle dir mit unseren Rezepten ein veganes 3-Gänge-Menü nach deinem Geschmack zusammen.

Vegane Vorspeise

Bei einem 3-Gänge-Menü darf eine Vorspeise natürlich nicht fehlen. Wir haben die besten veganen Rezepte für dich:

Vegane Beilagen für die Hauptspeise

Für deinen veganen Linsenbraten haben wir natürlich auch die passenden veganen Beilagen parat. Genieße den Linsenbraten mit Klößen, Kartoffeln und Co:

Vegane Desserts

Zu einem leckeren Linsenbraten-Menü darf auch ein veganes Dessert nicht fehlen. Hier unsere 5 Favoriten: