Zutaten

Portionen:

4
Zutaten für 4 Portionen
Für den Seitan-Braten
250 gSeitan Pulver
25 gSonnenblumenmehl
25 gKichererbsenmehl
400 mlWasser
1 TLPaprikapulver
1 TLRas el-Hanout
½ TLCurrypulver
1 TLgekörnte Gemüsebrühe
2 ELSojasauce
2 ELPaprikamark
Für die Soße
100 gTomaten
150 gZwiebeln
1Knoblauchzehe
1Birne
100 mlOrangensaft
100 mlWasser
1 TLBalsamico
500 mlGemüsebrühe
Stärke zum Binden
Sojasauce & Pfeffer

Zubereitung

Schritt 1

Zuerst den Ofen auf 180 °C Umluft vorheizen.

Schritt 2

Für den Seitan-Braten das Seitanpulver mit Sonnenblumenmehl und Kichererbsenmehl in einer Schüssel vermischen.

Mehl in eine Schüssel geben

Schritt 3

Wasser, Gewürze, Sojasauce und Paprikamark vermischen.

Schritt 4

Anschließend die Flüssigkeit zu dem gemischten Mehl geben und mit Hilfe einer Küchenmaschine durchkneten. Anschließend den Teig zu einem Braten formen.

Tipp: Du hast keine Küchenmaschine die das Kneten übernehmen kann? Das ist kein Problem, den Teig kannst du auch per Hand verkneten.

Schritt 5

Einen Bratschlauch von einer Seite verschließen und den veganen Seitan-Braten hineingeben.

Braten in den Bratschlauch geben

Schritt 6

Für die Soße Zwiebeln und Knoblauch schälen, fein hacken und in eine Schüssel geben.

Zwiebeln klein hacken

Schritt 7

Danach die Tomaten waschen, den Strunk entfernen und in Würfel schneiden. Birne vierteln, den Strunk entfernen und ebenfalls klein schneiden. Beides mit in die Schüssel zu den Zwiebeln geben.

Tomaten klein schneiden

Schritt 8

Orangensaft, Wasser und Balsamico dazugeben. Alles vermischen und mit Salz und Pfeffer würzen. Die vermengten Zutaten in den Bratenschlauch geben und verschließen. Nun den Braten für ca. 60-80 Minuten im Ofen garen.

Schritt 9

Nach dem Backen den Seitan-Braten aus dem Bratschlauch nehmen und kurz abkühlen lassen.

veganen Seitan-Braten abkühlen lassen

Schritt 10

Währenddessen die restlichen Zutaten aus dem Schlauch in einen Topf geben. Die Brühe dazugeben, alles aufkochen lassen und anschließend fein pürieren. Dann mit Sojasauce und Pfeffer abschmecken. Je nach Konsistenz die Soße mit in kaltem Wasser gelöster Stärke abbinden.

Gemüsebrühe dazu gießen

Nun kannst du den leckeren veganen Seitan-Braten servieren. Wie wäre es ganz klassisch mit Kartoffelklößen und Rotkraut dazu?

veganer Seitan-Braten