Zutaten:

Portion (trocken 150g):

1
200 gZwiebeln
100 gLauch
150 gKarotten
150 gPastinake
100 gKnollensellerie
300 gRispentomaten
1 BundBlattpetersilie
50 gfeines Meersalz
Pfeffer

Zubereitung:

Schritt 1

Für die gekörnte Gemüsebrühe Zwiebeln schälen und in grobe Stücke schneiden. Lauch in Ringe schneiden und unter fließendem Wasser gründlich waschen. Danach gut abtropfen lassen.

Zwiebeln schälen

Schritt 2

Karotten, Pastinake, Knollensellerie, Tomaten und Petersilie gründlich waschen und trocken tupfen. Bei der Tomate den Strunk entfernen.

Schritt 3

Gemüse und Petersilie ebenfalls in grobe Stücke schneiden und in einen Mixer geben. Alles mixen, bis ein feines Mus entsteht.

Tipp: Du kannst das Gemüse auch mit einem Messer sehr fein hacken, dann dauert das Trocknen jedoch etwas länger.

Schritt 4

Das Gemüsemus dünn auf einem mit Backpapier belegtem Backblech ausstreichen und im Ofen bei 75°C Umluft für ca. 6-8 Stunden trocknen. Die gekörnte Gemüsebrühe sollte nach dem Trocknen im Ofen nicht mehr gummiartig sein, sondern trocken und krümelig.

Masse auf Backblech geben

Tipp: Wer ein Dörrgerät besitzt, kann das Gemüse natürlich auch darin trocknen. So sparst du auf jeden Fall etwas Energie.

Schritt 5

Wenn die Feuchtigkeit restlos verdunstet ist und sich die Masse mit den Händen zerkrümeln lässt, alles noch einmal in den Mixer geben und fein pürieren. Anschließend Salz und Pfeffer untermischen.

Die gekörnte Gemüsebrühe kannst du in einem Schraubglas aufbewahren und an einem dunklen und trockenen Ort lagern. Dort hält sie sich für mindestens 6 Monate.

1 EL von unserer gekörnten Gemüsebrühe ist ausreichend für 500 ml Wasser.

gekoernte gemuesebruehe

eat empfiehlt

„Wenn du beim Trocknen deiner gekörnten Gemüsebrühe einen Holzlöffel in die Ofentür klemmst, kann die Feuchtigkeit besser entweichen und deine Gemüsebrühe ist etwas schneller trocken.“