Zutaten:

Portionen:

4
Für die Quarkknödel
250 gMagerquark
1 Ei
80 gZucker
30 gweiche Butter
70 gHartweizengrieß
40 gPaniermehl
½ Bio-Zitrone (Schale)
½ Bio-Orangen (Schale)
Für die Panade
40 gHaselnusskrokant
2 ELPaniermehl
Für das Rhabarber-Ragout
250 gRhabarber
150 gErdbeeren
50 gZucker
1 PäckchenVanillezucker
150 mlKirschsaft
10 gSpeisestärke

Zubereitung

Schritt 1

Für die Quarkknödel alle Zutaten mit der Küchenmaschine oder den Knethakten des Handrührgeräts zu einem glatten Teig verkneten.

Hinweis: Der Quark sollte nicht zu nass sein. Ist dein Quark sehr nass, so gib ihn in ein Küchentuch und lege dieses in ein Sieb. So kannst du den Quark abhängen und deine Topfenknödel werden schön fest.

Schritt 2

Den Teig für 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.

Schritt 3

Währenddessen für das Rhabarber-Ragout Rhabarber waschen, ggf. schälen und in ca. 1 cm breite Stücke schneiden. Erdbeeren waschen und vierteln.

Tipp: Ob du den Rhabarber schälen musst, hängt vom Alter der Stiele ab. Junger Rhabarber ist meist noch sehr zart und muss nicht geschält werden, während spät geernteter Rhabarber eine dickere Schale hat. Mehr Infos findest du in unserem Beitrag zum Schälen von Rhabarber.

Schritt 4

Früchte mit 2/3 des Kirschsafts, dem Zucker und Vanillezucker in einen Topf geben und aufkochen. Für ca. 10 Minuten köcheln lassen.

Schritt 5

Den übrigen Kirschsaft mit der Stärke glatt rühren und in die kochende Masse rühren, solange bis alles eindickt.

Schritt 6

Für die Topfenknödel anschließend einen Topf mit leicht gesalzenem Wasser zum Kochen bringen. Mit einem Eisportionierer kleine Kugeln oder mit 2 Löffeln kleine Nocken formen und diese ins Wasser geben. Danach für ca. 10 Minuten köcheln lassen.

Topfenknödel ins Wasser geben

Tipp: Um zu überprüfen, ob deine Masse fest genug ist, kannst du einen Probeknödel machen. Fällt er bei Kochen bereits auseinander, wälze die Knödel noch einmal im Mehl, bevor du sie ins Wasser gibst. Das Wasser sollte dabei nur leicht köcheln, sonst zerfallen die Quarkknödel schnell.

Schritt 7

Krokant und Semmelmehl mischen. Die fertigen Knödel danach noch feucht darin wälzen und mit dem Ragout servieren.

Quarkknödel in Krokant wälze

Die luftigen Quarkknödel lassen sich super abwandeln. Wie wäre es beispielsweise mit einer leckeren Kokospanade und frischem Blutorangensorbet? Probiere einfach aus, was dir schmeckt.