Zutaten:

Portionen:

3
250 gQuark (20 % Fett i. Tr.)
1 Ei
50 gZucker
30 gweiche Butter
80 gHartweizengrieß
40 gPaniermehl
½ Bio-Zitrone
120 gErdbeeren
50 gHaselnüsse, gehackt
50 gHaselnüsse, gemahlen

Zubereitung:

Schritt 1

Quark mit Ei, Butter, Grieß, Paniermehl und Zitronenschale verrühren und für 30 Minuten in den Kühlschrank geben.

Tipp: Sollte der Quark bei dir sehr nass sein, gib ihn am besten über Nacht in ein Küchentuch und dann in ein Sieb. So kann noch etwas Wasser abtropfen und der Teig wird fester.

Schritt 2

Erdbeeren waschen und putzen. Anschließend etwas vom Teig abnehmen und platt drücken. Eine Erdbeere hineinlegen und dann mit Teig umschließen. Zu kleinen Kugeln rollen.

Erdbeeren mit Quarkteig umhüllen

Schritt 3

In einem Topf Wasser zum Kochen bringen und die Erdbeerknödel für 7-10 min darin köcheln lassen.

Erdbeerknödel kochen

Schritt 4

Währenddessen die Mandeln in einer Schüssel mischen. Knödel herausnehmen und anschließend in den Nüssen wälzen.

Erdbeerknödel in Nüssen wälzen

Die fluffigen Erdbeerknödel schmecken super lecker mit Vanillesoße oder einer Kugel Eis. Aber auch einfach so sind sie wahnsinnig gut. Probiere sie daher unbedingt aus.

eat empfiehlt:

„Um zu testen ob dein Quarkteig perfekt ist, bereite einen Probeknödel vor und koche diesen einzeln. Fällt er auseinander, dann wälze die restlichen Knödel noch einmal in Mehl. So werden sie stabiler.“