Zutaten:

Portionen:

12
Für den Boden
150 gMargarine
120 gZucker
1 gestrichener TLSalz
1 PäckchenVanillezucker
3 Eier
130 gMehl
20 gSpeisestärke
1 gestrichener TLBackpulver
Für die Creme
2 Bio-Zitronen
10 Blatt Gelatine
400 gSahne
250 gQuark (40% Fett i. Tr.)
500 gMagerquark
120 gZucker
1 PäckchenVanillezucker
Für die Deko
30 gPuderzucker
Schlagsahne & Mandlblättchen nach Belieben

Zubereitung

Schritt 1

Zuerst eine Springform mit Backpapier auslegen und den Ofen in der Zwischenzeit auf 180 °C O/U Hitze vorheizen.

Schritt 2

In einer Schüssel Margarine mit Zucker, Salz und Vanillezucker cremig rühren. Die Eier einzeln nacheinander unterrühren.

Schritt 3

Mehl, Speisestärke und Backpulver durch ein Sieb in die Masse geben und alles miteinander verrühren. Den Teig anschließend in die vorbereitete Form füllen und auf mittlerer Schiene für ca. 25 Minuten backen. Nach dem Backen den Tortenboden komplett abkühlen lassen.

Schritt 4

Den Boden dann waagerecht durchschneiden und so in zwei gleich hohe Böden teilen. Anschließend auf einer Tortenplatte platzieren.

Schritt 5

Jetzt die Creme herstellen. Zunächst die Zitronen waschen und von einer Frucht die äußere feine Schale abreiben. Beide Zitronen auspressen.

Schritt 6

Im Anschluss Gelatineblätter in kaltem Wasser für ca. 5 Minuten aufweichen lassen. Währenddessen die Sahne steif schlagen und beiseite stellen.

Schritt 7

Dann den Quark mit Zitronensaft und Abrieb, Zucker und Vanillezucker verrühren.

Quark anrühren

Schritt 8

Eingeweichte Gelatine ausdrücken und in einem Topf bei geringer Wärme auflösen. 4 EL der Quarkmasse mit der Gelatine verrühren und dies dann in die restliche Quarkmasse einrühren.

Achtung: Die Gelatine darf nicht kochen!

Schritt 9

Nun die Sahne unter die Quarkmasse heben. Dann einen Tortenring um den Boden platzieren und die Creme in den Tortenring geben.

Schritt 10

Die Creme gleichmäßig auf dem unteren Boden verstreichen und den zweiten Boden auflegen. Die Quark-Sahne-Torte nach DDR-Rezept für mindestens 3 Stunden im Kühlschrank kaltstellen. Danach den Ring vorsichtig lösen und und auf Wunsch mit Schlagsahne und Mandelblättchen dekorieren.

Aus DDR-Zeiten haben wir noch mehr leckere Rezepte parat. Wie wäre es mit einfachen DDR-Bouletten und Omas DDR-Kartoffelsalat?