Zutaten

Blaubeerkuchen (Ø 26 cm):

1
Zutaten für 1 Blaubeerkuchen (Ø 26 cm)
Für den Boden:
300 gMehl
1 TLBackpulver, gehäuft
60 gZucker
1 PäckchenVanillezucker
2Eier
100 gButter, kalt
Für die Quarkfüllung:
1Bio-Limette (Schale)
1Vanilleschote
500 gMagerquark
80 gZucker
1 PäckchenPuddingpulver, Vanille
30 gSpeisestärke
300 gSahne
350 gBlaubeeren
Für das Blindbacken:
getrocknete Hülsenfrüchte (ca. 500 g)

Blaubeerkuchen mit Quark backen

Schritt 1

Für den Boden zuerst Mehl, Backpulver, Zucker, Vanillezucker und Eier in eine Schüssel geben. Die kalte Butter in kleinen Stücken dazugeben und alles zügig zu einem glatten Teig verkneten. Diesen in Frischhaltefolie wickeln und ca. 45 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.

Tipp: Wickle den Teig als Platte in die Frischhaltefolie ein. So kühlt er schnell durch und du kannst ihn später besser ausrollen.

Schritt 2

Danach den Ofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen und die Springform gut einfetten. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche etwas größer als die Springform kreisförmig ausrollen und in die Springform legen. Dabei rundherum einen ca. 3 cm hohen Teigrand andrücken.

Tipp: Bei Bedarf den Rand mit einem Messer etwas abschneiden, um ihn zu begradigen.

Schritt 3

Nun den Boden mit Backpapier belegen, getrocknete Hülsenfrüchte darauf verteilen und im Ofen auf mittlerer Schiene 15 Minuten blindbacken.

Tipp: Für das sogenannte Blindbacken kannst du immer wieder die gleichen getrockneten Hülsenfrüchte wie zum Beispiel Linsen benutzen. Diese solltest du aber nach dem Backen für nichts anderes weiterverwenden. Eine andere Möglichkeit sind Blindback-Kugeln.

Schritt 4

Währenddessen die Schale der Limette abreiben und das Mark der Vanilleschote auskratzen.

Schritt 5

Anschließend den Boden aus dem Ofen nehmen und das Backpapier mit den Hülsenfrüchten vorsichtig entfernen.

Achtung: Backpapier und Hülsenfrüchte sind heiß! Den Ofen nicht ausschalten.

Schritt 6

Für die Quarkmasse Magerquark, Limettenabrieb, Vanillemark, Zucker, Puddingpulver und Speisestärke klümpchenfrei miteinander verrühren.

Vanillemark und Limettenabrieb in die Schüssel geben

Schritt 7

Danach die Sahne steif schlagen und unter die Quarkcreme heben.

Sahne unter den Teig mischen

Schritt 8

Nun die Quarkmasse auf dem Mürbeteigboden verteilen und die Blaubeeren darüber geben.

Blaubeeren auf den Quarkkuchen geben

Tipp: Die Blaubeeren sinken beim Backen noch etwas in die Quarkmasse ein.

Schritt 9

Zuletzt den Blaubeerkuchen mit Quark auf mittlerer Schiene ca. 45 Minuten fertig backen und langsam auskühlen lassen.

Blaubeerkuchen mit Quark

Tipp: Lasse nach dem Ausschalten des Ofens den Blaubeerkuchen noch etwas bei leicht geöffneter Tür darin stehen, damit er langsam runterkühlt.

Blaubeerkuchen mit Quark aufbewahren

Der Blaubeerkuchen lässt sich gut am Vortag vorbereiten. Bewahre ihn dazu im Kühlschrank auf und decke ihn gut ab, damit er keine anderen Gerüche annimmt. Dazu kannst du zum Beispiel eine Tortenhaube oder Frischhaltefolie verwenden. Im Kühlschrank ist der Kuchen 2-3 Tage haltbar.

Was ist Blindbacken?

Unter Blindbacken versteht man das Vorbacken von z. B. Mürbeteigen ohne Füllung oder Belag. Dadurch wird verhindert, dass der Teig später durchweicht. Dazu werden getrocknete Hülsenfrüchte wie Linsen, Erbsen, Kichererbsen oder Reis auf den Teigboden gegeben, damit er beim Backen flach bleibt. Sie dienen also als Beschwerung. Damit die Hülsenfrüchte nicht mit dem Teig in Berührung kommen, legt man Backpapier dazwischen.

Tipp: Damit dein Boden keine Teigblasen bilden kann, hilft es auch, ihn vorher mehrmals mit einer Gabel einzustechen. Noch mehr Tipps bekommst du in unserem Beitrag „Mürbeteig blind backen“.

Wem das Bodenbacken wie bei unserem Blaubeerkuchen mit Quark zu aufwendig ist, der kann auch unseren Quarkkuchen mit Mandarinen oder unseren einfachen klassischen Quarkkuchen backen. Beide kommen ganz ohne Boden aus und schmecken einfach himmlisch. Hast du etwas mehr Zeit, solltest du unbedingt unseren Zebra-Käsekuchen backen. Dabei wird abwechselnd helle und dunkle Quarkmasse übereinander gegeben, wodurch sein tolles Farbspiel entsteht.