Zutaten:

Stück:

12
1 Vanilleschote
1 Bio-Zitrone
5 Eier
½ TLSalz
240 gZucker
1000 gMagerquark
1 PäckchenPuddingpulver, Vanille
60 gMehl
Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung

Schritt 1

Eine Springform (26cm Durchmesser) einfetten und den Backofen auf 170° Ober-/Unterhitze vorheizen.

Schritt 2

Die Vanilleschote längs aufschneiden und das Vanillemark herauskratzen.

Mark einer Vanilleschote herauskratzen

Schritt 3

Die Zitrone heiß abwaschen, die äußere gelbe Schale abreiben und den Saft auspressen.

Zitrone abreiben

Schritt 4

Die Eier sauber trennen und das Eiweiß mit dem Salz steif schlagen. Dabei gegen Ende die Hälfte des Zuckers einrieseln lassen.

Schritt 5

Das Eigelb mit dem restlichen Zucker und dem Vanillemark cremig rühren.

Eigelb mit dem Zucker schaumig schlagen

Schritt 6

Quark, Puddingpulver, Mehl, Zitronensaft und -abrieb unter die Eigelbmasse rühren.

restliche Zutaten für den klassischen Quarkkuchen unterheben

Schritt 7

Nun den Eischnee unterheben und die Quarkmasse in die vorbereitete Springform füllen. Auf mittlerer Schiene für ca. 50 Minuten backen und im ausgeschalteten Ofen bei ganz leicht geöffneter Ofentür ca. 15 Minuten ruhen lassen.

Teig für den klassischen Quarkkuchen in die Form füllen

Tipp: Durch den Eischnee geht der Quarkkuchen beim Backen sehr auf. Er verringert beim Abkühlen dann wieder deutlich sein Volumen, behält aber seine Cremigkeit.

Schritt 8

Zum Schluss den Quarkkuchen ohne Boden in der Form auskühlen lassen und mit Puderzucker bestäubt servieren.

Klassischer Quarkkuchen ohne Boden
Klassischer Quarkkuchen ohne Boden

Käsekuchen, Quarkkuchen, Quarktorte…Hauptsache Quark? Dann schau dich bei unseren Back-Rezepten mit Quark um! Besonders empfehlen können wir dir den Tränchenkuchen vom Blech.