Zutaten:

Portionen:

12
Für den Boden
300 gMehl
150 gkalte Butter
80 gZucker
2 Eier
1 TLBackpulver
Für die Füllung
6 Eier
200 gZucker
1 Bio-Zitrone (Schale)
500 mlMilch
2 PäckchenPuddingpulver, Vanille
1000 gMagerquark
125 mlSonnenblumenöl
Für den Baiser
100 gZucker
Etwas Butter oder Öl zum Einfetten

Zubereitung:

Schritt 1

Für den Käsekuchen mit Baiser den Backofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Ein Backblech (25×35 cm) mit etwas Öl oder Butter einfetten.

Form fetten

Schritt 2

Zunächst aus Mehl, Butter, Zucker, 2 Eiern und Backpulver einen glatten Teig kneten. Anschließend den Teig ausrollen und auf dem gefetteten Backblech verteilen.

Schritt 3

Danach 2/3 der Eier trennen (entspricht bei einem Blech 4 Eier) und das Eiweiß zur Seite stellen. Die übrigen Eier, die Eigelbe sowie Zucker mit dem Handrührgerät schaumig aufschlagen. Nun Zitrone heiß abwaschen und die Schale abreiben. Zitronenschale und Milch hinzugeben und unterrühren.

Schritt 4

Anschließend Puddingpulver, Quark und Öl unterrühren. Die Quarkmasse auf dem Boden verteilen und für circa 50 Minuten im vorgeheizten Ofen backen.

Schritt 5

Am Ende der Backzeit das beiseite gestellte Eiweiß steif schlagen. Wenn das Eiweiß schon fast ganz fest ist, den Zucker hinzugeben und weiterschlagen, bis der Baiser ganz steif ist.

Tipp: Der Eischnee ist perfekt, wenn er schön seidig glänzt.

Schritt 6

Den Baiser auf den etwas abgekühlten Tränchenkuchen geben und nochmals 15 Minuten backen.

Baiser für Tränchenkuchen

Tipp: Du möchtest deinen Tränchenkuchen vom Blech besonders schön aussehen lassen? Mit Tülle und Spritzbeutel kannst du deinen Baiser in einem schönen Muster auf die Torte spritzen.

Schritt 7

Für die Tränchen den Kuchen nach dem Backen auskühlen lassen und dann mit Frischhaltefolie abdecken. So wird der Baiser feucht und es bilden sich goldene Tröpfchen.

Schon gewusst?

Goldene Tröpfchen kommen dir bekannt vor? Unser Tränchenkuchen ist auch unter dem Namen „Goldtröpfchentorte“ bekannt.