Zutaten

Springform (Ø 26 cm):

1
Für die Schecken-Masse:
Für die Quarkschicht:
Video-Empfehlung

Eierschecke ohne Boden wie früher backen

Schritt 1

Ofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Eine auslaufsichere Springform gut einfetten und mit etwas Mehl bestäuben.

Schecken-Masse zubereiten:

Schritt 2

Zuerst den Pudding für die Schecken-Masse zubereiten. Dafür das Puddingpulver und die Hälfte des Zuckers in etwas Milch auflösen und die übrige Milch in einem Topf zum Kochen bringen.

Pudding in Milch auflösen

Schritt 3

Den Topf vom Herd nehmen, das angerührte Puddingpulver einrühren und alles unter ständigem Rühren nochmals erwärmen, bis der Pudding eindickt. Den Pudding an der Oberfläche mit Frischhaltefolie bedecken und abkühlen lassen.

Pudding kochen

Schritt 4

Währenddessen die Eier sauber trennen und das Eiweiß mit einer Prise Salz aufschlagen. Dabei gegen Ende den restlichen Zucker einrieseln lassen. Den Eischnee beiseitestellen.

Zucker in Eischnee geben

Schritt 5

Die zimmerwarme Butter mit den Eigelben schaumig schlagen. Dann den Pudding portionsweise unterrühren und den Eischnee vorsichtig mit einem Teigspatel unterheben.

Quarkschicht zubereiten:

Schritt 6

Für die Quarkschicht Magerquark, Eier, Zucker und Puddingpulver mit einem Schneebesen klümpchenfrei verrühren.

Eier zum Quark geben
Eierschecke schichten und backen:

Schritt 7

Zuerst die Quarkschicht in der Springform verstreichen und dann die Schecken-Masse darauf verteilen.

Schritt 8

Die Eierschecke ohne Boden im unteren Drittel des Backofens ca. 60 Minuten backen und vor dem Lösen aus der Springform vollständig auskühlen lassen.

Eierschecke ohne Boden | DDR-Rezept
Wie gefällt dir das Rezept?Danke für deine Bewertung!
Wir freuen uns über deine Bewertung und deinen Kommentar. Teile dieses Rezept mit Freunden und Familie.
Scrolle nach unten für Tipps & Tricks

Eierschecke ohne Boden nach DDR-Rezept: Zutaten & Zubereitungstipps

Da wir bei unserer Eierschecke auf den Boden verzichten, braucht es noch weniger Zeit und Zutaten zum Backen. Falls du aber gerne einige Zutaten abwandeln möchtest, können wir dir diese Alternativen empfehlen:

  • Quark: Die Quarkschicht gibt der Eierschecke ohne Boden eine schöne Frische und Cremigkeit. Wir verwenden für unser Rezept Magerquark, den du aber auch durch einen Quark mit einer höheren Fettstufe ersetzen kannst.
  • Pudding: Puddingpulver verarbeiten wir in der Quarkschicht und in der Schecken-Masse. Statt des Vanillepuddings kannst du auch beispielsweise Sahnepudding benutzen.

Schon gewusst?

Hast du kein fertiges Pulver daheim, dann kannst du auch Vanillepudding selber machen. Dafür brauchst du nur wenige Zutaten!

  • Zitrone: Falls die Quarkschicht deiner Meinung nach eine leicht saure Note vertragen kann, kannst du etwas Zitronenabrieb dazugeben. Verwende aber dafür immer nur Bio-Zitronen mit einer unbehandelten Schale.
  • Rosinen: Wer gern Rosinen mag, kann noch 50-60 g Rosinen unter die Quarkmasse rühren. Weichst du die Rosinen am Vortag in etwas Rum ein, schmecken sie wunderbar aromatisch und sind herrlich weich.
  • Zuckerkruste: Richtig lecker wird die Eierschecke ohne Boden nach DDR-Rezept mit einer knusprig-süßen Zuckerkruste. Dafür bestreichst du die Oberfläche des Kuchens mit zerlassener Butter und bestreust sie mit Zucker. Ab in den Kühlschrank damit und fertig ist die zuckrige Kruste!
Eierschecke ohne Boden | DDR-Rezept
Eierschecke ohne Boden nach DDR-Rezept

Damit dir die Zubereitung deiner Eierschecke auch problemlos gelingt, geben wir dir noch den ein oder anderen Backtipp mit.

  • Tipp 1) Die Oberfläche der Eierschecke ohne Boden wird beim Backen zu dunkel? Dann decke sie nach der Hälfte der Backzeit mit Backpapier ab.
  • Tipp 2) Damit dir die Schecken-Masse nicht nach dem Backen zusammenfällt, lässt du den Kuchen am besten langsam im Backofen auskühlen.
  • Tipp 3) Am leckersten schmeckt die Eierschecke, wenn du sie gut gekühlt genießt. Gib sie also nach dem Auskühlen direkt für mindestens 1 Stunde (am besten über Nacht) in den Kühlschrank. So wird sie außerdem auch schön schnittfest und du kannst sie viel besser servieren.

Eierschecken-Varianten

Es gibt viele verschiedene Eierschecken-Rezepte je nach Region und Geschmack. So gibt es zum Beispiel:

  • Eierschecke mit Mürbeteigboden
  • Eierschecke mit Hefeteigboden
  • Eierschecke als Blechkuchen
  • Eierschecke mit Schokoladenüberzug
  • Eierschecke mit Streuseln

Wir haben auch einige davon nachgebacken und können uns kaum für das leckerste Rezept entscheiden:

Eierschecke ohne Boden: Haltbarkeit

Die Eierschecke ohne Boden nach DDR-Rezept ist luftdicht verpackt und gut gekühlt ca. 3 Tage haltbar. Bedecke den Kuchen oder die Stücke mit Frischhaltefolie oder fülle die Stücke in geeignete Dosen ab und lagere sie im Kühlschrank. Da die Eierschecke gut durchgekühlt am allerbesten schmeckt, eignet sie sich perfekt, um sie am Vortag vorzubereiten.

Eierschecke einfrieren

Ob du die Eierschecke auch einfrieren kannst? Kannst du! Sie lässt sich genau wie Käsekuchen einfrieren und sollte vorher auf jeden Fall gut abgekühlt sein. In passenden Dosen ist der Kuchen 3-4 Monate gefroren haltbar und kann dann langsam über Nacht im Kühlschrank aufgetaut werden.

DDR-Nostalgie: Noch mehr Rezepte wie früher

Original DDR-Rezepte erfreuen sich heutzutage immer noch einer großen Beliebtheit. Damit sie nie in Vergessenheit geraten werden, haben wir für dich noch einige mehr als Rezept festgehalten: