Zutaten

Nussecken:

50
Für den Mürbeteigboden
Für die Nussmasse
Sonstiges
Video-Empfehlung

Nussecken Plätzchen backen

Schritt 1

Für den Mürbeteigboden Mehl, Backpulver, Eigelb, Zucker, Vanillezucker und Salz in eine Schüssel geben. Die kalte Butter in Stücke schneiden, ebenfalls in die Schüssel geben und alles zu einem glatten Teig verkneten.

Schritt 2

Den Teig als rechteckige Platte in Frischhaltefolie wickeln und für ca. 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.

Schritt 3

Inzwischen die Nussmasse zubereiten. Dafür Butter, Zucker und Vanillezucker in einer beschichteten Pfanne schmelzen und kurz köcheln lassen.

Butter und Zucker schmelzen

Schritt 4

Die Pfanne vom Herd nehmen, kurz abkühlen lassen und die Haselnüsse mit dem Zimt unterrühren. In eine Schüssel umfüllen.

Haselnüsse und Zimt unterrühren

Schritt 5

Eiweiß mit dem Salz steif schlagen und in zwei Portionen unter die Nussmasse heben.

Eischnee unterheben

Schritt 6

Den Ofen auf 175 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Den Mürbeteig mittig auf ein Backpapier legen und rechteckig ausrollen.

Mürbeteig für die Nussecken ausrollen

Schritt 7

Den Teigboden mit dem Backpapier auf das Blech legen und mit der Aprikosenmarmelade bestreichen.

Teig mit Aprikosenmarmelade bestreichen

Schritt 8

Die Nussmasse darauf verteilen und alles auf mittlerer Schiene für ca. 25 Minuten backen.

Nussmasse verstreichen

Schritt 9

Nun etwas abkühlen lassen und im noch warmen Zustand in die Nussecken Plätzchen in die gewünschte Dreiecksform schneiden.

Nussecken zuschneiden

Schritt 10

Für den Guss die Zartbitterschokolade klein hacken und über dem Wasserbad langsam bei geringer Hitze schmelzen.

Schokolade klein hacken

Tipp: Wie du Schokolade richtig schmelzt und was du dabei beachten solltest, erfährst du in unserem Rezept.

Schritt 11

Die fertigen Nussecken Plätzchen an den Ecken mit der flüssigen Schokolade bestreichen und auf einem Kuchengitter oder Backpapier fest werden lassen.

Nussecken mit Schokolade bestreichen
Wie hat es dir geschmeckt?Vielen Dank für Deine Bewertung!
(5 Sterne bedeutet “sehr gut”)Wir freuen uns über deinen Kommentar und eine Bewertung.

Nussecken Plätzchen abwandeln

So kannst du die Zutaten deiner Nussecken Plätzchen noch variieren:

  • Vanillezucker: Statt eines Päckchens Vanillezucker kannst du auch einen Teelöffel Vanillepaste verwenden.
  • Zimt: Er verleiht der Nussmasse eine weihnachtliche Note. Du kannst aber auch andere Gewürze wie Vanillepaste, Spekulatiusgewürz oder Lebkuchengewürz verwenden.
  • Zucker: Den Zucker für die Nussmasse kannst du auch durch Rohrzucker ersetzen, das gibt eine Karamellnote.
  • Gemahlene Nüsse: Wir verwenden gemahlene Haselnüsse. Du kannst aber auch gemahlene Mandeln oder Walnüsse verwenden. Du kannst auch mehrere Sorten mischen, solltest aber die Gesamtmenge beachten.

Tipp: Für leckere Kokosnussecken kannst du die gemahlenen Nüsse auch durch Kokosraspel ersetzen.

  • Aprikosenmarmelade: Traditionell wird der Mürbeteig mit Aprikosenmarmelade bestrichen. Es können aber auch andere Marmeladen wie Himbeermarmelade oder Erdbeermarmelade verwendet werden.
  • Schokolade: Für die Glasur kannst du auch Kuvertüre verwenden. Du entscheidest, ob du die Ecken in Zartbitter-, Vollmilch- oder weiße Schokolade tauchst. Du kannst die Schokolade auch in Streifen über die Nussecken laufen lassen, wie bei unseren Nussecken mit Marzipan.
Nussecken Plätzchen
Nussecken Plätzchen

Aufbewahrung & Haltbarkeit

Verpacke die Nussecken in eine luftdicht verschließbare Dose und lagere sie dunkel und kühl bei Zimmertemperatur. So kannst du sie 3-4 Wochen lang genießen.

Du kannst die Nussecken Plätzchen aber auch auf Vorrat einfrieren. So halten sie sich bis zu 3 Monate. Wie das geht erfährst du in unserem Beitrag: Kann man Nussecken einfrieren?

Noch mehr Plätzchen-Rezepte

Du benötigst noch mehr Plätzchen-Inspiration für die weihnachtliche Backsaison? Wir können dir diese Plätzchen-Rezepte sehr empfehlen: