Zutaten

Engelsaugen-Plätzchen:

80
Zutaten für 80 Engelsaugen-Plätzchen
240 gMehl
40 gMandeln, gemahlen
80 gPuderzucker
1 PäckchenVanillezucker
Prise Salz
1Ei
140 gkalte Butter
100 gJohannisbeer-Marmelade

Engelsaugen-Plätzchen backen

Schritt 1

In einer Schüssel Mehl, Mandeln, Puderzucker, Vanillezucker und Salz miteinander mischen. Danach das Ei und die kalte Butter in Stückchen dazugeben und alles zügig miteinander verkneten.

Schritt 2

Den Mürbeteig zu Rollen mit 3 cm Durchmesser formen und in Frischhaltefolie gewickelt für ca. 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

Teig zu Rollen formen

Schritt 3

Den Ofen auf 180 °C Umluft vorheizen. Danach die Teigrolle in dünne Scheiben schneiden und diese zu kleinen Kugeln formen.

Teig zu Kugeln rollen

Schritt 4

Jede Kugel mit dem Stil eines Holzlöffels mittig eindrücken und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen.

Teigkugeln mit eindrücken

Schritt 5

Die Mulden mit einem kleinen Klecks Marmelade füllen und direkt im Ofen für ca. 10 Minuten backen. Die Engelsaugen-Plätzchen vollständig abkühlen lassen.

Engelsaugen-Plätzchen mit Marmelade füllen

Tipp: Damit sich die Himmelsaugen leichter befüllen lassen, kannst du die Marmelade vorher etwas erwärmen und glatt rühren.

Füllungen Engelsaugen-Plätzchen

Klassisch werden die Himmelsaugen mit Johannisbeermarmelade gefüllt. Wenn du eine andere fruchtige Füllung ausprobieren willst, empfehlen wir dir süßes Holunderbeerengelee mit Apfelsaft oder Glühweingelee. Noch mehr Variation gefällig? Dann fülle deine Engelsaugen-Plätzchen doch mal mit Spekulatiuscreme oder Schokolade!

Engelsaugen-Plätzchen: Himmelsaugen

Engelsaugen aufbewahren

Um lange etwas von deinen Engelsaugen-Plätzchen zu haben, solltest du sie in gut verschließbaren Plätzchendosen lagern. Aufbewahrt bei Zimmertemperatur, bleiben sie so mindestens 4 Wochen frisch.