Zutaten:

Stück:

20
½ Bio-Zitrone (Schale)
230 gMehl
1 TLBackpulver
100 gHaselnüsse, gemahlen
100 gZucker
1 PäckchenVanillezucker
1 TLZimt
200 gButter
150 gJohannisbeer-Marmelade

Zubereitung

Schritt 1

Die Schale der Zitrone abreiben und in einer Schüssel mit Mehl, Backpulver, Haselnüssen, Zucker, Vanillezucker, Zimt und kalter Butter miteinander vermischen.

Schritt 2

Alles zu einem glatten Teig verkneten und als Rolle in eine Frischhaltefolie wickeln. Anschließend für 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen. Danach den Ofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen und ein Blech mit Backpapier auslegen.

Teig zu einer Rolle formen und in Frischhaltefolie wickeln

Schritt 3

Die Teigrolle aus dem Kühlschrank nehmen und mit einem Messer in ca. 1 cm breite Stücke schneiden. Anschließend die runden Teigstücke mit etwas Abstand auf das Backblech legen und in der Mitte etwas eindrücken.

Teig eindrücken

Schritt 4

Die gebildete Mulde mit Marmelade füllen und die Plätzchen auf mittlerer Schiene für ca. 15 Minuten backen.

Marmelade in die Mulde füllen

Du kannst Omas Marmeladen-Plätzchen mit deiner Lieblingsmarmelade befüllen und ihnen so eine eigene Note verleihen.

Omas Marmeladen-Plätzchen

Du kriegst nicht genug von Großmutters Küche? Dann probier Omas Erbsensuppe! Willst du dich in Weihnachtsstimmung bringen? Dann sind vegane Spekulatius Plätzchen genau das, was du suchst!