Zutaten

Portionen:

2
Video-Empfehlung

Hähnchengulasch zubereiten

Schritt 1

Zuerst das Fleisch abtupfen und von eventuellen Sehnen befreien.

Fleisch von eventuellen Sehnen befreien

Schritt 2

Das Hänchen anschließend in Streifen schneiden und mit Salz sowie Pfeffer würzen.

Schritt 3

Die Paprika waschen, entkernen und in mundgerechte Stücke schneiden. Außerdem Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln. Außerdem den Thymian waschen.

Schritt 4

Nun Öl in der Pfanne erhitzen und das Fleisch darin für ca. 2 Minuten scharf anbraten.

Hähnchen anbraten

Schritt 5

Anschließend wieder herausnehmen und die Zwiebel- sowie Knoblauchwürfel glasig dünsten. Paprikawürfel dazugeben und mit anbraten.

Paprika in die Pfanne geben

Schritt 6

Jetzt das Fleisch wieder dazugeben und alles mit Paprikapulver und Tomatenmark würzen.

Schritt 7

Alles mit Brühe ablöschen und für ca. 5 Minuten abgedeckt köcheln lassen.

Hähnchengulasch mit Brühe ablöschen

Schritt 8

Zum Schluss Crème fraîche und Thymian einrühren, abschmecken und mit einer Beilage der Wahl servieren.

Schmand dazugeben
Hähnchengulasch
Wie gefällt dir das Rezept?Danke für deine Bewertung!
Wir freuen uns über deine Bewertung und deinen Kommentar. Teile dieses Rezept mit Freunden und Familie.
Scrolle nach unten für Tipps & Tricks

Hähnchengulasch: Zutaten

  • Hähnchenbrust: Wir nutzen für unser Rezept frische Hähnchenbrust. Nachdem sie auf eventuelle Sehnen überprüft wurden, schneiden wir sie in Streifen. Alternativ kannst du auch pures Hähnchengeschnetzeltes verwenden. Achte beim Kauf aber auf jeden Fall auf gute Qualität. Vielleicht stattest du dem Metzger um die Ecke mal wieder einen Besuch ab? Wenn die Hähnchenbrust mal wieder vergriffen ist, kannst du auch auf Putenbrustfilet oder Putengeschnetzeltes zurückgreifen. Das macht weder in Geschmack noch in der Zubereitung einen Unterschied.
  • Geflügelbrühe: Ein guter Schuss Brühe trägt dazu bei, dass der Hähnchengulasch schön saftig wird und an Geschmack gewinnt. Natürlich bietet sich eine Geflügelbrühe an. Allerdings kannst du genauso gut Gemüsebrühe verwenden. Am besten schmeckt sie selbstverständlich, wenn sie selbst gemacht ist. Schau doch mal bei unseren Rezepten für einfache Gemüsebrühe und gekörnte Gemüsebrühe vorbei. Die Zubereitung ist weniger aufwendig als du vielleicht denkst.
  • Gemüse: Paprika ist ein echter Klassiker, wenn es ans Gulasch-Kochen geht. Das leicht scharfe und süßliche Aroma passt eben ganz wunderbar zu solch deftigen Gerichten. Gern greifen wir dabei zur roten Paprika. Wenn du die Gelben oder Grünen lieber magst, kannst du natürlich auch diese verwenden. Wer Lust auf noch mehr Gemüse hat, kann beispielsweise noch eine Handvoll Erbsen oder Pilze unterrühren.
  • Crème fraîche: Crème fraîche sorgt für die Cremigkeit, welche wir alle lieben. Alternativ kannst du aber genauso gut Sahne oder Schmand verwenden. Du möchtest ein paar Kalorien einsparen? Mit Light-Varianten funktioniert das Ganze natürlich auch!

Was passt zu Hähnchengulasch?

Auf der Suche nach der perfekten Beilage zu deinem Hähnchengulasch? Zugegeben: Zum leckeren Geflügelgulasch passt so einiges! Da kann man schon mal den Überblick verlieren. Eine kleine Entscheidungshilfe gibt es hier:

Kartoffelbeilagen

Die Knolle ist der Beilagen-Liebling schlechthin. Kein Wunder, denn sie lässt sich auf verschiedenste Weisen super super lecker zubereiten. Unser Hähnchengulasch passt hervorragend zu klassischen Salzkartoffeln, zu spanischen Salzkartoffeln, Schupfnudeln oder auch selbst gemachten Kroketten.

Pasta

Unser Favorit – Pasta! Egal für welche Sorte du dich auch entscheidest, schmecken wird es sicherlich! Am allerbesten schmeckt es natürlich, wenn die Nudeln und Co. selbst zubereitet werden. Schau doch dafür gern mal bei unserem Grundrezept für Pastateig oder bei unserer Tagliatelle aus Hartweizengrieß vorbei.

Reis

Auch Reis macht zum Hähnchenfleisch eine klasse Figur. Nicht umsonst wird er so gern zu beispielsweise klassischem Hühnerfrikassee serviert. Ob Basmatireis, Wildreis oder doch Pilaw Reis – das liegt ganz in deiner Hand.

Salat

Doch lieber etwas Erfrischendes? Mit einem kleinen Salat als Beilage machst du sicherlich nichts falsch. Wie wäre es beispielsweise mit einem Tomatensalat mit Zwiebeln und Mozzarella oder mit einem fruchtigen Chicorée-Orangen-Salat?

Hähnchengulasch
Hähnchengulasch

Hähnchengulasch aufbewahren

Die Augen waren mal wieder größer als der Hunger? Kein Problem! Im Kühlschrank, in einer luftdichten Dose verpackt ist der Hähnchengulasch noch für 2 bis 3 Tage haltbar. Wir empfehlen aber, den Gulasch und die Beilagen getrennt voneinander aufzubewahren.