Zutaten

Portionen:

4
Video-Empfehlung

Butterkartoffeln zubereiten

Schritt 1

Zuerst Kartoffeln schälen und je nach Größe halbieren oder dritteln und in einen Topf geben.

Schritt 2

Dann die geschälten Kartoffeln mit Wasser bedecken, salzen und für 15-20 Minuten gar kochen.

Wasser salzen

Schritt 3

In der Zwischenzeit die Petersilie waschen und die Blätter fein hacken.

Petersilie hacken

Schritt 4

Nach der Garzeit die Kartoffeln durch ein Sieb gießen und abtropfen lassen. Währenddessen Butter in einer Pfanne erhitzen, dann die gekochten Kartoffeln dazugeben und goldgelb anbraten.

Kartoffeln in die Pfanne geben

Schritt 5

Zum Schluss Petersilie dazugeben und die Butterkartoffeln mit Salz und frisch geriebener Muskatnuss abschmecken.

Muskatnuss reiben
Wie hat es dir geschmeckt?
(5 Sterne bedeutet “sehr gut”)Wir freuen uns über deinen Kommentar und eine Bewertung.

So werden deine Butterkartoffeln perfekt

  1. Festkochende Kartoffeln verwenden! Diese behalten ihre Form auch nach dem Garen und zerfallen nicht so leicht wie mehlige Kartoffeln.
  2. Kochwasser genug salzen! Damit deine Kartoffeln ihren vollen Geschmack entfalten können und außerdem nicht zu viel Stärke an das Kochwasser verlieren. Mehr dazu in unserem Rezept zum Kartoffelnkochen. Spoiler: Ca. 1,5 TL Salz pro Liter Wasser.
  3. Nicht zu lange kochen! Auch festkochende Kartoffeln verlieren irgendwann ihre Form und fallen auseinander. Du möchtest ja keine matschigen Butterkartoffeln.

Tipp: Ob deine Kartoffeln gar sind, findest du am besten mit einer Stichprobe heraus. Einfach mit einem spitzen Küchenmesser eine Kartoffel aufspießen und wenn sie gemächlich von der Klinge gleitet, sind die Kartoffeln perfekt.

  1. Herkömmliche Butter verwenden! Keine Margarine, kein Butterschmalz ud auch kein Öl. Wir wollen ja schließlich richtige Butterkartoffeln mit dem echten Geschmack nach zerlassener Butter!
  2. Würzen, würzen, würzen! Eine gute Kartoffel-Beilage ist nichts ohne die richtige Würze. Salz ist das A und O für leckere Kartoffeln. Muskat oder auch Pfeffer verleiht ihnen dann den letzten Schliff.
  3. Petersilie! Kein Muss, aber eine große Empfehlung von uns. Kartoffeln und Petersilie sind eine unschlagbare Kombi. Wir schwören auf Blattpetersilie wegen dem intensiven Geschmack. Du kannst aber auch Krausepetersilie verwenden.
Butterkartoffeln

Butterkartoffeln als Beilage

Alle Tipps befolgt? Dann sind deine Butterkartoffeln jetzt sicher perfekt und bereit für ihre Hauptkomponente. Du fragst dich, was zu Butterkartoffeln auf den Teller passt? Hier ein bisschen Inspiration:

  • Gerichte aus dem Backofen

Was im Ofen erst mal vor sich hin brutzeln muss, garantiert dir genug Zeit zum Kochen von Butterkartoffeln. Ob du dich nun für Lachs mit Haut aus dem Ofen oder Rippchen aus dem Backofen entscheidest, ist ganz dir überlassen. Auch aufwändige Gerichte für große Anlässe wie das Zubereiten von Rehrücken bei Niedrigtemperatur oder ein Schweinenackenbraten aus dem Backofen lassen sich sehr gut mit Butterkartoffeln kombinieren.

  • Braten vom Herd

Auch im Topf lassen sich leckere Braten zaubern, dafür brauchst du nicht immer gleich den Ofen anwerfen. Zu Butterkartoffeln kannst du zum Beispiel einen Rinderbraten im Topf garen oder Kasslerkamm schmoren. Auf dem Herd lässt sich auch leckere Lammlachse braten oder Entrecôte in der Pfanne. Mit unseren Tipps kannst du auch Lachs richtig braten und zu Butterkartoffeln servieren.

  • Bratlinge ohne Fleisch

Natürlich muss es auch nicht immer Fisch oder Fleisch sein. Wir haben einige gute fleischlose Rezepte, die sich gut mit Butterkartoffeln ergänzen. Zum Beispiel unsere vegetarische Buchweizen-Bratlinge mit Käse. Genauso einfach kannst du Low Carb Blumenkohlbratlinge mit Käse zubereiten. Auch sehr beliebt sind die vegetarischen Linsenfrikadellen, denn die kommen mit einer guten Portion Protein daher.

Am besten machst du dir schon vorher Gedanken, zu was du Butterkartoffeln servieren möchtest, denn vor allem Braten und marinierte Speisen benötigen viel Zeit. Die Garzeit lässt sich dann perfekt zum Zubereiten der Butterkartoffeln nutzen.

Butterkartoffeln vegan zubereiten

Du denkst wahrscheinlich, dies ist ein Widerspruch in sich, denn natürlich ist Butter für die vegane Ernährung nicht geeignet. Doch auch Veganer sind vielleicht in der Vergangenheit schon einmal in den Genuss von leckeren Butterkartoffeln gekommen und möchten zumindest den Geschmack nicht missen. Margarine und Öl sind hier nicht unbedingt der beste Ersatz, um sie geschmacklich so authentisch wie möglich hinzubekommen. Aber es gibt mittlerweile einige Butter-Alternativen, die mehr können als eine herkömmliche Margarine und deine falschen Butterkartoffeln fast wie Echte schmecken lassen.