Zutaten

Portionen:

3
Video-Empfehlung

Rehrücken bei Niedrigtemperatur zubereiten

Fleisch von Sehnen befreien

Ofen auf 120 °C Umluft vorheizen. Ausgelösten Rehrücken von den Sehnen befreien.

Sehnen beim Rehrücken entfernen

Marinade herstellen

Danach Knoblauch schälen und mit den Gewürzen in der Pfanne anrösten. Danach mörsern, Öl dazugeben und noch einmal im Mörser miteinander vermischen.

Rehrücken marinieren

Dann den Rehrücken mit der Marinade einpinseln.

Fleisch anbraten

Öl in einer Pfanne erwärmen und anschließend den Rehrücken darin 2-3 Minuten auf hoher Stufe von allen Seiten goldbraun anbraten. Das Fleisch danach salzen und für 30 Minuten im Ofen niedergaren.

Rehrücken in Scheiben schneiden

Fleisch in Alufolie wickeln und im ausgeschalteten Ofen einige Minuten ruhen lassen. Rehrücken aus der Folie nehmen und in Scheiben schneiden.

Rehrücken Niedrigtemperatur
Wie gefällt dir das Rezept?Danke für deine Bewertung!
Wir freuen uns über deine Bewertung und deinen Kommentar. Teile dieses Rezept mit Freunden und Familie.
Scrolle nach unten für Tipps & Tricks

Die perfekte Kerntemperatur für Rehrücken

Da die Garzeit immer vom Fleisch und Backofen abhängig ist, ist es manchmal gar nicht so einfach abzuschätzen, wann das Fleisch fertig gegart ist. Mit einem Fleischthermometer kannst du auf Nummer Sicher gehen, denn damit kannst du dir die Kerntemperatur anzeigen lassen. Hier bekommst du einen Überblick für die ideale Kerntemperatur für Rehrücken:

KerntemperaturGarstufe
50 – 54 °Cmedium rare
leicht blutig
sehr saftig
54 – 58 °Cmedium
rosa
saftig
58 – 60 °Cwell done
durch
Kerntemperatur und Garstufe für Rehrücken

Wir empfehlen dir eine Kerntemperatur von 54 °C – da ist das Fleisch wunderbar saftig. Das ist aber auch Geschmackssache; Wenn du den Rehrücken durch bevorzugst, kannst du ihn einfach etwas länger garen.

Rehrücken Niedrigtemperatur

Rehrücken bei Niedrigtemperatur: Beilagen

Um aus dem feinen Fleisch ein komplettes Festmahl zu machen, fehlen natürlich noch die passenden Beilagen. Keine Sorge, wir versorgen dich mit vielen Ideen.

Kartoffelbeilagen für Rehrücken

Kartoffeln sind völlig zurecht die Standard-Beilage zu Rehrücken. Das Gemüse kannst du allerdings ganz verschieden zubereiten:

  • Gnocchi: Möchtest du mal etwas anderes als die klassischen Salzkartoffeln servieren, sind Gnocchi eine tolle Alternative.
  • Kartoffelpüree: ergänzt das zarte Reh-Fleisch hervorragend.
  • Kartoffelklöße: sind natürlich der absolute Klassiker und schmecken immer wieder gut.

Knödel

Neben Kartoffeln landen auch Knödel oft auf dem Teller. Zusammen mit einer dunklen Soße wird das Gericht unwiderstehlich lecker.

  • Semmelknödel: sind der Klassiker unter den Knödeln und passen super zu dem Rehrücken.
  • Brezelknödel: Willst du mal einen anderen Geschmack reinbringen, kannst du die Knödel auch aus Brezeln herstellen!

Nudeln

Ja, auch Nudeln schmecken hervorragend zu dem Fleisch. Die Beilage ist außerdem ohne großen Aufwand zu kochen.

  • Spätzle: sind ebenfalls ein Klassiker unter den Rehrücken-Beilagen.
  • Bandnundeln: schmecken alternativ auch lecker.

Gemüse als Beilage für Rehrücken

Pilze, Bohnen, Rotkraut … Gemüse ist schon fast obligatorisch als Beilage für den Rehrücken.

  • Rotkohl: schmeckt einfach immer gut zu herzhaften Gerichten. Die Beilage kannst du auch easy selber machen!
  • Pfifferlinge: Gerade zu Wild-Gerichten schmecken Pilze richtig lecker.

Wie viel Gramm Rehrücken pro Person?

Vor dieser Frage steht wohl jeder, der für die Familie oder Freunde ein leckeres Festmahl zubereiten möchte. Pi mal Daumen kannst du von 250 g – 300 g Fleisch pro Person ausgehen. Das ist aber auch abhängig davon, wie viele und welche Beilagen du servierst und wie viel Hunger deine Gäste mitbringen. Hast du Vor- und Nachspeise sowie mehrere Beilagen, kannst du auch mit weniger Fleisch pro Person rechnen. Mach im Zweifelsfall lieber etwas mehr – über Reste beschwert sich ja eigentlich keiner (auch wenn der Rehrücken frisch zubereitet natürlich am besten schmeckt) 😋