Zutaten

Portionen:

4
Video-Empfehlung

Rehkeule mit Niedrigtemperatur zubereiten

Schritt 1

Rehkeule mit Küchenpapier abtupfen. Anschließend das Fleisch von den Sehnen befreien.

Schritt 2

Die Rehkeule salzen. Dann Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen und die Keule von allen Seiten goldbraun anbraten. Anschließend herausnehmen und erneut abtupfen.

Schritt 3

Backofen auf 90 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Schritt 4

Wachholder, Pfeffer, geschälten Knoblauch und Thymian in einen Mörser geben und fein mörsern.

Knoblauch und Gewürze fein mörsern

Schritt 5

Öl dazugeben und alles gut verrühren. Die angebratene Rehkeule nun damit einreiben und auf ein Rost legen.

Rehkeule einreiben

Schritt 6

Zwiebeln und Karotten schälen. Apfel waschen, den Strunk entfernen. Anschließend das Gemüse und den Apfel klein schneiden und in eine feuerfeste Form geben. Den Rotwein dazu gießen.

Schritt 7

Die Rehkeule für ca. 4,5-5 Stunden im Ofen garen. Anschließend auf 120 °C erhöhen und ca. eine halbe Stunde weiter garen. Das Fleisch sollte eine Kerntemperatur an der dicksten Stelle von 68 °C haben.

Rehkeule garen

Tipp: Mehr Infos über die optimale Kerntemperatur von Rehkeule kannst du in unserem Beitrag nachlesen.

Schritt 8

Vor dem Aufschneiden den Knochen entfernen.

Knochen entfernen

Schritt 9

Flüssigkeit aus der Form in einen Topf gießen. Den Wildfond dazugeben und alles für ca. 5 Minuten bei mittler Stufe kochen. Anschließend pürieren und gut abschmecken.

Wie hat es dir geschmeckt?
(5 Sterne bedeutet “sehr gut”)Wir freuen uns über deinen Kommentar und eine Bewertung.

Unsere Rehkeule aus dem Ofen mit Niedrigtemperatur hat dir gut geschmeckt? Wenn du mehr über das Thema Niedertemperatur-Garen wissen möchtest, kannst du gerne in unserem Beitrag vorbeischauen. Da findest du Grundlagen und Profi-Tipps!

Rehkeule aus dem Ofen
Rehkeule aus dem Ofen mit Niedrigtemperatur