Zutaten:

Personen:

8
Für das Fleisch
1300 gRehkeule
2 Rosmarinzweige
4 Thymianzweige
3 Salbeiblätter
3 TLWildgewürz
1 TLWacholderbeeren
2 ELSonnenblumenöl
Für die Soße
2 Knoblauchzehen
200 gZwiebeln
200 gPastinake
200 gKarotten
100 gStaudensellerie
200 mlRotwein (Burgunder)
800 mlWildfond
Stärke zum Binden
Salz, Pfeffer

Zubereitung

Schritt 1

Rehkeule grob von Fett und Sehnen befreien. Danach Rosmarin, Thymian und Salbei waschen und anschließend nur die Blätter feinhacken.

Schritt 2

Wildgewürz, gemahlenen Wacholder und Sonnenblumenöl dazugeben. Mit Salz und Pfeffer würzen und die Rehkeule damit einreiben.

Gewürze mischen

Tipp: Wenn du etwas mehr Zeit hast, kannst du die Keule auch für 12-24 Stunden im Kühlschrank marinieren, damit mehr Geschmack in das Fleisch einziehen kann.

Schritt 3

Knoblauch, Zwiebeln, Pastinaken, Karotten und Sellerie schälen, grob in Würfel schneiden und in eine feuerfeste, gusseiserne Pfanne geben. Wenn das Gemüse Farbe bekommen hat, Rotwein und die Hälfte des Wildfonds dazugeben und alles mit Salz und Pfeffer würzen.

Schritt 4

Grill auf 250°C vorheizen und anschließend die Rehkeule von allen Seiten goldbraun angrillen. Danach den Grill auf 200°C runter regeln.

Rehkeule braten

Schritt 5

Die Grillschale mit dem Gemüse auf dem Grill platzieren und anschließend die goldbraune Rehkeule hinzugeben. Die Rehkeule abgedeckt für ca. 70-90 Minuten garen und dabei alle 30 Minuten wenden.

Schritt 6

Wenn die gewünschte Kerntemperatur von 63°C – 65°C erreicht ist, die Rehkeule auf ein Backpapier legen und in Alufolie wickeln. Die Folie sollte das Fleisch nicht berühren. Die Rehkeule kommt so zur Ruhe und der Fleischsaft setzt sich.

Rehkeule in Backpapier und Alufolie einwickeln

Schritt 7

Das Gemüse in einen Topf geben und den restlichen Wildfond dazugeben. Alles nochmal aufkochen lassen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Anschließend Stärke in kaltem Wasser auflösen und zur Soße geben.

Unsere Rehkeule wird das Highlight auf deiner Grillparty sein und jeden zum Staunen bringen. Du hast Lust auf mehr Gerichte mit Reh? Dann schau bei unserem gegrillten Rehrücken mit Rotwein Marinade vorbei! Dir fehlt noch die perfekte Beilage vom Grill? Dann probier unseren gegrillten Kürbis!

Rehkeule grillen: zart und saftig
Rehkeule grillen: zart und saftig