Zutaten

Portionen:

2
Für die Marinade
Für das Fleisch
Video-Empfehlung

Spareribs bei Niedrigtemperatur im Backofen garen

Schritt 1

Zuerst die Marinade herstellen. Dafür Honig, Öl, Whiskey, Tomatenmark, Paprikapulver, Tabasco, Sojasauce und Cola in eine Schüssel geben. Außerdem den Knoblauch dazu reiben sowie das Salz dazugeben. Alles verrühren.

Schritt 2

Dann das Fleisch vorbereiten. Dazu die Silberhaut von den Rippchen entfernen. Das Fleisch anschließend auf ein Backblech geben und großzügig von beiden Seiten mit der Marinade bestreichen. Im Kühlschrank für 12-14 Stunden ziehen lassen.

Tipp: Für saubere Hände kannst du dir einfach Einweghandschuhe anziehen.

Schritt 3

Nun den Ofen auf 90 °C Umluft vorheizen und die Spareribs für 4-4½ Stunden in den Backofen schieben.

Rippchen nochmal bei Grillfunktion in den Ofen schieben

Tipp: Eine Kerntemperatur von 75 °C ist für saftige Rippchen optimal. Die Temperatur kannst du ganz einfach mit einem Fleischthermometer kontrollieren. Stecke das Thermometer dafür in die Mitte des Fleisches.

Schritt 4

Sobald die Spareribs weich sind, die Temperatur auf 240 °C erhöhen und die Grillfunktion des Backofens für etwa 3-5 Minuten einschalten. So bekommen sie noch etwas Farbe und werden schön kross.

Wie hat es dir geschmeckt?
(5 Sterne bedeutet “sehr gut”)Wir freuen uns über deinen Kommentar und eine Bewertung.
Spareribs bei Niedrigtemperatur im Backofen garen
Spareribs bei Niedrigtemperatur im Backofen gegart

Welche Rippchen für Spareribs?

Was viele nicht wissen: Rippchen sind nicht gleich Rippchen! Klar, es handelt sich um das Fleisch zwischen den Rippenknochen. Allerdings lassen sich bei genauem Hinsehen deutliche Unterschiede sehen. Gebogene Rippenknochen, schmale Rippenknochen, mal mehr, mal weniger Fleisch zwischen den Knochen. Aber welche Rippchen sind für Spareribs nun die Richtigen?

Für die bei Niedrigtemperatur gegarten Spareribs greifen wir zu breiten Schweinerippen, bei denen die Knochen relativ weit auseinanderliegen.

Warum Spareribs bei Niedrigtemperatur im Backofen garen?

Du fragst dich, weshalb du Spareribs bei Niedrigtemperatur im Backofen garen solltest? Geht das nicht auch schneller? Klar, jedoch können die leckeren Spareribs auch schnell zu einem zähen und ungenießbaren Fleisch werden, welches eher an eine alte Schuhsohle erinnert. Durch das lange Marinieren und das schonende Garen für mehrere Stunden wird das Fleisch butterzart – ein unvergleichlicher Genuss! Hier gilt eindeutig das Motto: Was lange währt wird (wirklich!) gut!

Beilagen für bei Niedrigtemperatur gegarte Spareribs

Die passende Beilage für leckere Spareribs darf natürlich auch nicht fehlen. Zum Glück passt da so einiges dazu:

Tolle Knolle:

Kartoffeln gehen immer, oder? Die Knolle lässt sich in unzähligen Varianten zubereiten und wird damit auch nie langweilig. So ist sie auch zu unseren zarten Spareribs der perfekte Begleiter. Wie wäre es zum Beispiel mit diesen leckeren Kartoffel-Rezepte:

Frisch gebacken:

Mhh.. was duftet da so lecker? Na frisch gebackenes Brot! Das passt auch zu den zarten Rippchen. Am besten schmeckt es, wenn es noch leicht warm ist!

Frisch & bunt:

Bunt und frisch darf es sein? Dann kommen doch Salate gerade richtig! Von Nudelsalat bis Blattsalat ist alles erlaubt!

Zum Dippen

Lust zu dippen? Na dann muss noch die richtige Sauce her! Probiere doch mal diese Rezepte: