Zutaten

Kastenform:

1
Für den Kuchenteig:
Für die Glasur:
Für die Dekoration:
Video-Empfehlung

Saftigen Bananenkuchen backen

Schritt 1

Zunächst den Ofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen und eine Kastenform einfetten und mit etwas Mehl bestäuben.

Hinweis: Du kannst den saftigen Bananenkuchen auch in einer Springform mit 26 cm Durchmesser backen. Erhöhe dafür die Zutaten um ein Viertel oder reduziere die Backzeit um 15 Minuten.

Schritt 2

Dann die Bananen mit einer Gabel gut zerdrücken.

Banane zerdrücken

Schritt 3

Anschließend in einer Schüssel die zimmerwarme Butter mit Zucker und Vanillepaste aufschlagen.

Zucker zu Butter geben

Schritt 4

Danach die Eier einzeln nacheinander unterrühren.

Eier dazugeben

Schritt 5

Als Nächstes Mehl und Backpulver durch ein Sieb zur Masse geben und zusammen mit der Milch einrühren, bis ein einheitlicher Teig entsteht.

Schritt 6

Zum Schluss die Schokoraspel und die zerdrückten Bananen unterheben.

Schritt 7

Dann den Teig in die vorbereitete Kastenform geben und auf mittlerer Schiene ca. 60 Minuten backen. Gegen Ende der Backzeit mit einem Holzstäbchen prüfen, ob der Kuchen durchgebacken ist.

Rührteig in Kastenform füllen

Hinweis: Den saftigen Bananenkuchen danach auskühlen lassen und vorsichtig aus der Backform lösen.

Schritt 8

Für die Glasur die Zartbitterschokolade klein hacken und zusammen mit der Butter über dem Wasserbad schmelzen.

Schritt 9

Nun den Kuchen mit der Schokoglasur überziehen und mit Bananenscheiben dekorieren.

Wie hat es dir geschmeckt?
(5 Sterne bedeutet “sehr gut”)Wir freuen uns über deinen Kommentar und eine Bewertung.

Bananenkuchen vs. Bananenbrot: Wo ist da der Unterschied?

Der Unterschied ist klein, aber fein: die Süße! An ein Bananenbrot kommt üblicherweise wenig bis gar kein Zucker oder höchstens etwas natürliche Süße in Form von Honig und Agavendicksaft. Außerdem wird es oft mit herben Gewürzen und Nüssen verfeinert. Ein Bananenkuchen hingegen tut das, was ein Kuchen tun muss: Süß und nach einer kleinen Sünde schmecken 😋

Passende Gewürze für Bananenkuchen

Statt mit Vanille kannst du deinen Bananenkuchen auch ähnlich wie ein herbes Bananenbrot würzen. Oft werden dafür typische ayurvedische Gewürze verwendet:

  • Zimt
  • Kardamom
  • Tonkabohnen
  • Nelke
  • Muskat

Bist du einmal dabei, kannst du auch die Süße entsprechend ersetzen, zum Beispiel mit saftigen Datteln, Rosinen oder anderem Trockenobst.

Tipp: Nicht nur mit Gewürzen kannst du deinen Bananenkuchen unverwechselbar machen, denn wie beim saftigen Bananenbrot eignet sich auch frische Orange. Alternativ kannst du hier die Milch zum Beispiel auch durch Orangensaft ersetzen.

Finde deine liebste Bananenkuchen-Variation

Nuss-Bananenkuchen mit Crunch

Sowohl im Teig als auch beim Topping kannst du mit ein paar Nüssen noch nachhelfen. Ersetze zum Beispiel die Hälfte des Mehls durch gemahlene Mandeln oder Haselnüsse wie beim saftigen Haselnusskuchen. Aber auch auf der Schokoglasur machen sich ein paar Nüsse mit den Bananenscheiben sehr gut – bei unserem Bananenbrot ohne Ei haben wir zu gehobelten Mandeln gegriffen.

Banankuchen mit weißer Schokolade

Was mit dunkler Schokolade funktioniert, geht selbstverständlich auch mit heller! Weiße Schokolade ist bei vielen noch beliebter als zartbitter und ergibt eine genauso gute Kombination mit Bananen. Also verwende sie wie beim einfachen Kokoskuchen auch als Glasur und verschönere damit deinen saftigen Bananenkuchen.

Saftiger Bananenkuchen

Saftiger Bananenkuchen ohne Schokolade

Möchtest du einen reinen saftigen Bananenkuchen ohne Schokolade backen, kannst du die Raspelschokolade im Teig einfach weglassen. Möchtest du aber nicht auf eine Glasur verzichten, dann bereite aus 4 Esslöffeln Zitronensaft und 200 g Puderzucker eine Zitronenglasur zu.

Frischkäse-Frosting für Bananenkuchen

Hast du schon mal klassischen Karottenkuchen gegessen? Dieser wird meistens mit einem Frischkäse-Frosting versehen und schmeckt dadurch unfassbar lecker und noch saftiger. Klingt doch perfekt für so einen saftigen Bananenkuchen!

Saftigen Bananenkuchen lagern & haltbar machen

Tatsächlich ist eine Glasur gar nicht so unwichtig für die Haltbarkeit deines Bananenkuchens, denn sie hält deinen Kastenkuchen länger saftig und frisch. Gut abgedeckt an einem kühlen Ort ist der Bananenkuchen ca. 3 Tage haltbar. Du kannst ihn aber auch problemlos einfrieren, wenn du Schokolade als Glasur verwendet hast.

Eine Form – viele Möglichkeiten: Brot & Kuchen aus der Kastenform

Nicht nur diesen saftigen Bananenkuchen kannst du in der Kastenform backen, sondern auch andere Kastenkuchen und leckere Brote. Wir zeigen dir, was alles darin möglich ist: