Zutaten:

Portionen:

3
1 Putenoberkeule (ca. 1 kg)
200 gZwiebeln
150 gKarotten
100 gKnollensellerie
2 ELTomatenmark
1000 mlGemüsebrühe
1 TLOregano
Salz, Pfeffer
neutrales Öl zum Anbraten

Zubereitung:

Schritt 1

Zuerst den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen.

Schritt 2

Zunächst das Putenfleisch vom Knochen befreien. Dann Zwiebeln, Möhren und Sellerie schälen und in grobe Stücke schneiden.

Schritt 3

Das Öl in einen Bräter geben und auf mittlerer Stufe erhitzen. Anschließend die Putenoberkeule von allen Seiten mit Salz und Pfeffer würzen. Nun das Fleisch zunächst auf der Hautseite für 5 Minuten anbraten. Dann wenden und für weitere 5 Minuten braten.

Putenoberkeule anbraten

Schritt 4

Das Fleisch aus dem Bräter nehmen und beiseite legen. Danach das Gemüse in den Bräter geben und kräftig mit Salz und Pfeffer würzen. Das Tomatenmark zum Gemüse geben und 5 Minuten anschwitzen.

Schritt 5

Nun die Brühe hinzugeben und kurz aufkochen. Das Fleisch in den Bräter geben und für circa 90 Minuten im vorgeheizten Ofen garen.

Putenoberkeule zum Gemüse geben

Schritt 6

Nach Ablauf der Garzeit die Putenoberkeule auf ein Backblech legen und bei einer Ofentemperatur von 100°C warmhalten. Währenddessen den restlichen Inhalt des Bräters in einen hohen Kochtopf geben und nochmals aufkochen. Zuletzt Gemüse und Brühe pürieren und mit Oregano abschmecken.

Putenoberkeule aus dem Backofen

eat empfiehlt:

„Zur Putenoberkeule aus dem Backofen Rotkohl und Klöße servieren. Diese Kombination ergibt ein wunderbares Sonntags- oder Festessen. Alternativ zur Oberkeule kannst du auch eine Putenunterkeule verwenden.“

Kann man Klöße selbst machen? Klar! Hier geht´s zum Rezept!