Zutaten

Portionen:

4
Video-Empfehlung

Putenrollbraten zubereiten

Schritt 1

Als Erstes den Rollbraten kräftig rundum mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver einreiben.

Putenrollbraten kräftig würzen

Schritt 2

Anschließend die Zwiebel, Karotte und Petersilienwurzel schälen und in mundgerechte Stücke schneiden.

Schritt 3

Nun das Öl in einem Bräter erhitzen und den Rollbraten darin für 3 Minuten rundum scharf anbraten. Danach die zerstückelte Zwiebel, Karotte und Petersilienwurzel zugeben und mitbraten.

Schritt 4

Jetzt den Ofen auf 180 °C Umluft vorheizen. Als Nächstes Tomatenmark und Sojasauce zum Putenrollbraten geben und verrühren. Danach mit der Brühe auffüllen. Thymian- und Rosmarinzweige zugeben und abgedeckt für ca. 90 Minuten im Backofen garen lassen. Dabei nach etwa 45 Minuten den Rollbraten einmal wenden.

Tipp: Damit der Putenrollbraten perfekt gelingt, kannst du dich gern zur idealen Garzeit und Kerntemperatur belesen.

Schritt 5

Nun den Putenrollbraten aus dem Ofen holen und aus dem Bräter herausnehmen. Den Rollbraten in Alufolie wickeln und kurz ruhen lassen. Währenddessen das Gemüse durch ein Sieb in einen Topf streichen. Alles erneut aufkochen lassen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Bei Bedarf mit Stärke oder etwas Soßenbinder leicht andicken.

Soße und Gemüse durchs Sieb streichen

Schritt 6

Zum Schluss den Putenrollbraten aus dem Netz wickeln und in 2 cm starke Scheiben schneiden. Abschließend mit der Soße und einer Beilage deiner Wahl servieren.

Putenrollbraten
Wie gefällt dir das Rezept?Danke für deine Bewertung!
Wir freuen uns über deine Bewertung und deinen Kommentar. Teile dieses Rezept mit Freunden und Familie.
Scrolle nach unten für Tipps & Tricks

Putenrollbraten variieren

So ein Putenrollbraten lässt sich total vielfältig zubereiten. Somit kannst du ihn geschmacklich nach Lust und Laune der Jahreszeit anpassen. Dabei benutzt du verschiedene Gewürze, Gemüse und Flüssigkeiten zum Ablöschen. Hier sind 2 wirklich gegensätzliche Ideen für dich:

  1. Frisch-sommerlicher Putenrollbraten
    Zum Würzen: Salz, Pfeffer, frische Kräuter (Petersilie, Thymian, Rosmarin, Salbei, Liebstöckel)
    Zum Ablöschen: Weißwein, Geflügelfond
  2. Winterlicher Putenrollbraten
    Zum Würzen: Salz, Pfeffer, Paprika, etwas Zucker, Kardamom, Zimt, Orangenschale
    Zum Ablöschen: Rotwein, Kalbsfond
Putenrollbraten

Wann ist Putenrollbraten fertig?

In unserem Rezept garen wir den Putenrollbraten im Bräter. Das ist die optimale Methode, damit das Fleisch schön weich wird. Wenn du die folgenden Punkte beachtest, weißt du, wann der Rollbraten fertig ist.

  • Pro Kilogramm Pute musst du mindestens 1 Stunde Garzeit einplanen. Das richtet sich aber insbesondere nach der Dicke des Rollbratens. Ist er besonders dick muss man mindestens 30 Minuten nochmal dazugeben.
  • Auf Nummer sicher gehst du, wenn du ein Fleischthermometer zur Hilfe nimmst. Putenfleisch muss immer durchgegart sein. Bei einer Kerntemperatur von 80 °C ist der Rollbraten perfekt.
  • Mithilfe einer Fleischgabel kannst du ebenfalls prüfen, ob der Rollbraten fertig ist. Steche diese mittig ins Fleisch. Sie sollte sich leicht hineinstechen lassen und auch problemlos wieder herausgleiten. Dabei sollte klarer Bratensaft austreten.
Putenrollbraten
Fertiger Putenrollbraten im Bräter gegart

Wie bleibt Putenfleisch weich?

Putenfleisch ist wirklich mager und trocknet durch seinen geringeren Fettanteil schnell im Ofen aus. Das kannst du dafür tun, damit der Putenrollbraten weich und saftig wird:

  • Gefüllten Putenrollbraten nehmen. Die Füllung hält den Braten saftig.
  • Putenrollbraten mit Speck umwickeln.
  • Während des Garvorgangs im Ofen den Rollbraten regelmäßig mit der Flüssigkeit aus dem Bräter übergießen.
  • Den Braten unbedingt im geschlossenen Bräter garen. Der Deckel hält die Feuchtigkeit und lässt das Fleisch saftiger werden.

Das schmeckt zu Putenrollbraten

Zu unserem Putenrollbraten haben wir ganz klassisch Salzkartoffeln und Sauerkraut serviert.

Es gibt natürlich noch viele weitere leckere Beilagen, die wunderbar zum Putenrollbraten passen. So wie diese beiden:

Variante 2

Variante 3

Tipp: Je nach Jahreszeit kannst du dich bei den Beilagen am saisonalen Gemüse orientieren. Ein Blick in unseren Saisonkalender hilft dir weiter.

Putenrollbraten selber machen

In diesem Grundrezept haben wir einen fertig gerollten Putenrollbraten vom Fleischer gekauft. Das geht natürlich weitaus schneller und spart auch einiges an Arbeit. Wenn du aber auch den Rollbraten selber machen möchtest, empfehlen wir dir dieses Rezept:

Dazu solltest unbedingt einen Blick in unseren Magazinbeitrag „Rollbraten einfach selbst wickeln“ werfen. Dort findest du auch eine tolle Video-Anleitung.