Zutaten

Portionen:

6
Video-Empfehlung

Zucchini-Rosen zubereiten

Schritt 1

Backofen bei 200° C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Schritt 2

Zucchini waschen und mit einem Sparschäler in hauchdünne Scheiben schälen.

Zucchini in Scheiben schälen

Tipp: Wenn du keinen Sparzähler hast, kannst du die Zucchini auch mit einem Messer in dünne Streifen schneiden. Achte dabei nur darauf, dass die Streifen sehr dünn sind, denn nur so lassen sie sich gut aufrollen.

Schritt 3

Blätterteig im Hochformat ausbreiten und in 6 gleichgroße Streifen schneiden.

Blätterteig in Streifen schneiden

Schritt 4

Zucchinischeiben auf den Blätterteigstreifen verteilen, mit Salz und Pfeffer würzen und den Gratinkäse darüber streuen.

Blätterteigstreifen mit Käse bestreuen

Schritt 5

Streifen von unten her aufwickeln, sodass die typische Rose entsteht, in ein Muffin Backblech legen und im vorgeheizten Backofen bei 200° C Ober-/Unterhitze für 12-15 Minuten backen.

Wie hat es dir geschmeckt?Vielen Dank für Deine Bewertung!
(5 Sterne bedeutet “sehr gut”)Wir freuen uns über deinen Kommentar und eine Bewertung.

Zucchini-Rosen verfeinern

  • Gemüse: Lege zu den Zucchini-Streifen auf den Blätterteig feine Möhren-oder Auberginen-Streifen.
  • Fleisch: Ergänze deine Rosen doch mit einer deftigen Fleisch-Komponente. Lege dafür beim Einrollen der Blätterteig-Rosen dünne Kochschinken oder Salami-Streifen auf die Zucchini.
  • Cremige Füllung: … zauberst du, indem du auf die Blätterteigstreifen einfach etwas Schmand oder Frischkäse streichst.
  • Käse: Verwende für deine Zucchini-Rosen Käse nach deinem Geschmack. Es eignet sich z.B. auch geriebener Gouda, Emmentaler, Parmesan oder Mozzarella, aber auch klein geschnittener Gorgonzola.
  • Gewürze: Lass deiner Kreativität beim Würzen freien Lauf. Ob Paprikapulver, Chiliflocken, Curry oder italienische Kräuter – würze deine Rosen nach deinen Vorlieben.
  • Topping: Du kannst deine Rosen noch zusätzlich aufpeppen, indem du über sie leicht angerösteten Pinienkernen, etwas geriebenen Parmesan oder fein geschnittenem Schnittlauch gibst.

Haltbarkeit und Aufbewahrung

Sind ein paar Rosen nach der Mahlzeit übrig geblieben, kannst du sie luftdicht verpackt mindestens 2 Tage im Kühlschrank aufbewahren. Du kannst sie kalt genießen oder erwärmst sie noch einmal kurz im Backofen.

Blätterteig für Zucchini-Rosen selber machen

Wenn du nicht zu fertigem Blätterteig aus dem Kühlregal greifen möchtest, haben wir für dich ein Blätterteig-Grundrezept. Blätterteig selber backen ist nicht ganz einfach. Aber mit unseren Tipps und Tricks wird es dir gelingen.

Ideen für Beilagen von Zucchini-Rosen

Dips

Bring Abwechslung in den Geschmack und serviere deine Zucchini-Rosen mit verschiedenen Dips:

Salate

Ein knackiger Salat lässt sich gut mit den frisch aus dem Ofen noch lauwarmen Zucchini-Rosen kombinieren:

Noch mehr Fingerfood-Ideen

Du bist auf der Suche nach weiteren Fingerfood-Rezepten? Dann bist du bei uns genau richtig: