Zutaten

Portionen:

2
Zutaten für 2 Portionen
1 BundSchnittlauch
1 BundBlattpetersilie
2Frühlingszwiebeln
½Knoblauchzehe
250 gMagerquark
100 gJoghurt
Salz & Pfeffer
Chiliflocken

Kräuter-Quark-Dip zubereiten

Schritt 1

Zuerst die Kräuter gründlich waschen und fein hacken und nur das Grün der Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden.

Tipp: Für einen milden Zwiebelgeschmack empfehlen wir dir nur das Grün der Frühlingszwiebeln zu verwenden. Magst du es würziger, kannst du natürlich auch das Weiße dazu schneiden!

Schritt 2

Dann den Knoblauch schälen und durch die Presse in eine Schüssel geben.

Knoblauch pressen

Schritt 3

Danach den Magerquark mit dem Naturjoghurt dazugeben und gut vermengen.

Schritt 4

Anschließend die restlichen Zutaten hinzufügen. Das Ganze salzen, pfeffern und mit einer Prise Chiliflocken gut vermengen. Fertig ist der Kräuter-Quark-Dip!

Kräuter-Quark-Dip salzen

Kräuter-Quark-Dip-Rezept abwandeln

Wir sind gespannt, ob dir unser Rezept gefällt und freuen uns, wenn es dir so richtig gut geschmeckt hat! Vielleicht magst du es aber auch noch nach deinem Geschmack etwas abwandeln, dann haben wir hier ein bisschen Inspiration für dich:

Welche Kräuter eignen sich noch für einen Kräuter-Quark-Dip?

Alles was du frisch in deinem Garten findest, kannst du für deinen Kräuter-Quark-Dip verwenden:

  • Dill
  • Kerbel
  • Basilikum
  • Gartenkresse
  • Bärlauch

Die Liste ist endlos! Verwende einfach, was du aus deinem Garten am liebsten isst oder halte dich an die Klassiker: Schnittlauch & Petersilie!

Womit kann man Kräuter-Quark-Dip würzen?

Mit Pfeffer und Salz machst du nie etwas verkehrt und beides reicht oftmal schon aus, denn weniger ist bekanntlich oft mehr. Möchtest du dennoch etwas mehr Würze rein bringen, dann verwende wie wir ein paar Chiliflocken oder greife zu Paprikapulver. Du kannst auch geräuchertes Salz für noch mehr Aroma verwenden.

Tipp: Für ein bisschen extra Aroma und wenn du die leichte Säure magst, kannst du einen Spritzer Zitrone oder Limette mit an deinen Kräuter-Quark-Dip geben. Das hat sich schon bei unserem klassischen Kräuterquark bewährt.

Kräuter-Quark-Dip ohne Joghurt

Du möchtest auf den Joghurt verzichten und den Kräuterdip nur mit Quark zubereiten? Dann empfehlen wir dir den Quark mit etwas Wasser oder Milch zu verdünnen, damit der Kräuter-Quark-Dip trotzdem schön cremig wird.

Veganer Kräuter-Quark-Dip

Nie war es so einfach wie heute, solche Rezepte wie unseren Kräuter-Quark-Dip vegan abzuwandeln. Das Angebot in den Supermärkten ist mittlerweile riesig und so kannst du einfach zu einer Quark und Joghurt Alternative deiner Wahl greifen und damit den Kräuter-Dip zubereiten.

Kräuter-Quark-Dip

Wozu passt Kräuter-Quark-Dip?

Eigentlich zu fast allem, was sich irgendwie dippen lässt, aber vor allem herzhaftes Gebäck und Gemüse lässt sich wunderbar mit dem Kräuter-Quark-Dip vernaschen. Probiere ein paar unserer liebsten Rezepte zusammen mit dem Kräuterdip aus:

Wie lange ist selbstgemachter Kräuter-Quark-Dip haltbar?

Vor allem, wenn du Kräuter aus deinem eigenen Garten verwendet hast, solltest du diese vor der Zubereitung gut waschen und säubern, damit sich dein Kräuter-Quark-Dip gut hält. Lagerst du ihn dann gleich nach der Zubereitung kühl in einer luftdicht verschlossenen Dose, dann kannst du ihn noch bis zu 3 Tage genießen.