Zutaten

Gugelhupf-Form:

1
Video-Empfehlung

Nusskuchen ohne Mehl backen

Schritt 1

Zuerst den Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen und eine Gugelhupf-Form mit Butter einfetten.

Tipp: Damit sich der Kuchen später besser löst, kannst du die eingefettete Springform auch noch mit gemahlenen Mandeln bestäuben.

Schritt 2

Danach 4 der Eier trennen und das 5. Ei vollständig zu den Eigelben geben.

Eier trennen

Schritt 3

Die gemahlenen Haselnüsse und Mandeln mit dem Puderzucker und den gehackten Haselnüssen verrühren.

Gemahlene Nüsse mit Puderzucker mischen

Schritt 4

Nun das Eiweiß schaumig aufschlagen. Die Vanillepaste zu den Eigelben geben und ebenfalls schaumig schlagen.

Schritt 5

Danach die Eigelbmasse unter die Nüsse rühren und anschließend den Eischnee vorsichtig unterheben.

Schritt 6

Die fertige Masse in die vorbereitete Gugelhupf-Form füllen und ca. 45 Minuten backen. Anschließend den Nusskuchen in der Form auskühlen lassen.

Teig in Gugelhupfform gießen

Tipp: Prüfe gegen Ende der Backzeit mit der Stäbchenprobe, ob der Nusskuchen ohne Mehl durchgebacken ist.

Schritt 7

Zuletzt die helle und dunkle Kuvertüre schmelzen und in Streifen über den ausgekühlten Kuchen laufen lassen.

Tipp: Solltest du kein Gluten vertragen, achte darauf dass deine Kuvertüre glutenfrei ist.

Wie hat es dir geschmeckt?Vielen Dank für Deine Bewertung!
(5 Sterne bedeutet “sehr gut”)Wir freuen uns über deinen Kommentar und eine Bewertung.

Nusskuchen ohne Mehl abwandeln

Wir zeigen dir, wie du die Zutaten für den saftigen Nusskuchen ohne Mehl noch variieren oder den Kuchen verfeinern kannst:

  • Prise Salz: Gib eine Prise Salz in den Teig, um den süßen Geschmack zu unterstreichen.
  • Zimt: Ein halber Teelöffel Zimt macht sich ebenfalls gut in dem Nusskuchen.
  • Zucker: Wer keinen Puderzucker hat, kann sich aus normalem Haushaltszucker selbst Puderzucker herstellen.
  • Vanille: Statt eines Teelöffels Vanillepaste kannst du auch ein Päckchen Vanillezucker oder das Mark einer Vanilleschote verwenden.
  • Gemahlene Nüsse: Die Nüsse kannst du mit Hilfe eines Multizerkleinerers selbst mahlen. Hier kannst du auch einen Teil der Mandeln und/oder Haselnüsse durch Walnüsse ersetzen.

Toppings für den Nusskuchen

Ein Topping sorgt nicht nur dafür, dass der glutenfreie Nusskuchen schön aussieht, sondern auch dafür, dass er schön saftig bleibt:

  • Schokoglasur: Wir haben unseren Nusskuchen in Streifen mit Kuvertüre überzogen. Du kannst ihn aber auch komplett mit Schokolade überziehen, so bleibt er schön saftig.
  • Zuckerguss: Auch Zuckerguss passt sehr gut zu diesem Kuchen. Die säuerliche Note harmoniert sehr gut mit der Süße des Kuchens.
  • Aprikotur: Eine Aprikotur sorgt ebenfalls dafür, dass der Kuchen schön saftig bleibt und gibt dem Kuchen zusätzlich ein fruchtiges Aroma und ein glänzendes Finish.
  • Crunch: Die Glasuren kannst du auch noch mit (gehackten) Nüssen, Mandelblättchen oder Krokant bestreuen.
Saftiger Nusskuchen ohne Mehl

Gugelhupf stürzen

Damit sich dein Gugelhupf gut aus der Form löst, solltest du folgende Punkte beachten:

  • Saubere und kratzerfreie Gugelhupf-Form
  • Form gründlich einfetten und mit Mandeln ausstreuen
  • Kuchen auskühlen lassen (mind. 15 Minuten)

Lässt sich der Gugelhupf trotzdem nicht aus der Form lösen, kannst du die Form mit einem kalten, feuchten Handtuch umwickeln und weitere 10 Minuten abkühlen lassen.

Es kann auch helfen, die Form mit einer Unterlage vorsichtig auf die Arbeitsfläche zu klopfen, damit sich der Kuchen besser löst.

Wenn das alles nicht hilft, lege den Kuchen mit der Form in den Gefrierschrank und friere ihn für 1 Stunde ein. Kontrolliere, ob sich der Kuchen löst und friere ihn gegebenenfalls weiter ein, bis er sich löst.

Tipp: Ist der Kuchen auseinander gebrochen, kann man ihn mit einer geeigneten Marmelade, z. B. Aprikosenmarmelade, wieder zusammenkleben.

Aufbewahrung & Haltbarkeit

Hast du noch Kuchen übrig, decke ihn mit Frischhaltefolie ab oder packe einzelne Stücke luftdicht in Frischhaltedosen. Bei kühler Zimmertemperatur aufbewahrt hält sich der Nusskuchen bis zu 3 Tage. Lagere ihn nicht im Kühlschrank, dort würde der Rührteigkuchen austrocknen.

Nusskuchen einfrieren ❄️

Wenn du den Kuchen länger aufbewahren oder immer ein Stück für den spontanen Kuchenhunger zu Hause haben möchtest, kannst du ihn auch einfrieren. Packe dazu einzelne Stücke in Gefrierdosen und achte darauf, dass sie gut gefüllt sind, damit möglichst wenig Luft darin ist, um Gefrierbrand zu vermeiden.
Eingefroren hält sich der Nusskuchen bis zu 3 Monate. Danach ist er zwar nicht schlecht, verliert aber an Qualität.

Nusskuchen auftauen 🌡️

Lege die Kuchenstücke zum Auftauen nebeneinander auf einen Teller und lasse den Kuchen bei Zimmertemperatur auftauen.

Noch mehr glutenfreie Backrezepte

Du suchst noch mehr glutenfreie Backrezepte oder möchtest auf herkömmliches Mehl verzichten? Dann lass dich inspirieren und stöbere durch diese Leckereien. 🔁