Zutaten

Portionen:

2
Zutaten für 2 Portionen
1Knoblauchzehe
100 grote Zwiebel
400 gSteinpilze, Champignons, Pfifferlinge, Kräuterseitlinge nach Belieben
1 TLTomatenmark
1 Messerspitze Paprikapulver
150 mlGemüsebrühe
100 gHafersahne
1Estragonzweig
½ BundBlattpetersilie
Salz & Pfeffer
Neutrales Öl zum Braten

Zubereitung

Schritt 1

Knoblauch und Zwiebeln schälen. Anschließend in feine Würfel schneiden.

Zwiebeln und Knoblauch in feine Würfel schneiden

Schritt 2

Pilze mit einer Pilzbürste und einem Messer putzen. Im Anschluss in mundgerechte Stücke schneiden.

Pilze mit einer Bürste gut säubern

Tipp: Bei der Pilzauswahl sind dir keine Grenzen gesetzt. Du kannst alle Pilze verwenden, die dir besonders gut schmecken. Hast du selbst Pilze gesammelt, musst du dir unbedingt sicher sein, dass sie nicht giftig sind.

Schritt 3

Eine Pfanne mit wenig Öl erhitzen und die Gemüsewürfel darin goldbraun anschwitzen. Danach die Pilze dazu geben und mit anbraten.

Gemüse und Pilze anbraten

Schritt 4

Tomatenmark, Paprikapulver dazu geben und unterrühren.

Tomatenmark unterrühren

Schritt 5

Gemüsebrühe und die vegane Sahne dazu gießen und einmal aufkochen. Anschließend für ca. 10 Minuten köcheln lassen.

Gemüsebrühe und vegane Sahne dazu gießen

Schritt 6

Estragon und Petersilie waschen und fein hacken. Die Kräuter mit zur Pilzpfanne geben und alle mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Dazu passen ein knuspriges selbstgebackenes Brot oder auch luftige Brötchen: