Zutaten

Portionen:

2
Video-Empfehlung

Pilz-Zucchini-Pfanne zubereiten

Schritt 1

Knoblauch und Zwiebel schälen. Knoblauch fein pressen und die Zwiebeln in Streifen schneiden.

Zwiebeln in Streifen schneiden

Schritt 2

Zucchini waschen, Enden abschneiden und anschließend würfeln. Die Zucchiniwürfel in einer Schüssel leicht salzen, ca. 5 Minuten ruhen lassen und anschließend trocken tupfen.

Zucchini salzen, ruhen lassen und trocken tupfen

Schritt 3

Währenddessen die Champignons putzen und in Scheiben schneiden.

Champignons putzen und in Scheiben schneiden

Schritt 4

Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und Knoblauch sowie Zwiebeln darin anbraten. Champignons dazugeben und goldbraun anbraten. Anschließend aus der Pfanne nehmen.

Zwiebeln, Knoblauch und Champignon anbraten

Schritt 5

Nun die Butter in der Pfanne schmelzen und die Zucchiniwürfel darin ca. 5 Minuten anbraten. Sobald diese Farbe angenommen haben, die Pilze wieder dazugeben.

Zucchini anbraten

Schritt 6

Die Pilz-Zucchini-Pfanne mit Balsamico ablöschen und mit Salz und Pfeffer würzen.

Pilz-Zucchini-Pfanne abschmeken

Schritt 7

Zuletzt Petersilie fein hacken und unter die Gemüsepfanne heben.

gehackte Petersilie zur Pilz-Zucchini-Pfanne geben
Wie hat es dir geschmeckt?Vielen Dank für Deine Bewertung!
(5 Sterne bedeutet “sehr gut”)Wir freuen uns über deinen Kommentar und eine Bewertung.

So bereitst du die Pilz-Zucchini-Pfanne perfekt zu

Die Gemüsepfanne ist super easy und schnell zubereitet. Und mit ein paar Tricks wird sie einfach perfekt.

  • Zucchini entwässern:

Durch das zugegebene Salz entziehst du dem Gemüse Wasser. Abgegossen und trocken getupft kannst du die Zucchiniwürfel anschließend wunderbar knusprig anbraten.

  • Gemüse einzeln anbraten:

Champignons und Zwiebel benötigen weniger Garzeit, um weich zu werden als die Zucchini. Nimm sie also vorher aus der Pfanne und brate die Zucchiniwürfel separat an. So können die Pilze nicht verbrennen und die Zucchini wird trotzdem gar.

Pilze fungieren wie eine Art Schwamm und saugen Wasser auf. Das hat zur Folge, dass sie beim Anbraten wässern und matschig werden. Wenn die Champignons also nicht stark verschmutzt sind, solltest du sie nicht unter fließendem Wasser waschen. Ein feuchtes Küchenpapier oder eine Pilzbürste reichen zum Säubern.

Pilz-Zucchini-Pfanne

Die Gemüsepfanne lecker abwandeln

Dir fehlt noch das gewisse Etwas, damit die Gemüsepfanne zu deinem neuen Lieblingsrezept wird? Keine Scheu, du kannst das Gericht ganz nach Belieben aufpeppen oder Zutaten austauschen.

  • Butter: Ersetze sie durch Margarine oder vegane Butter und schon ist die Pilz-Zucchini-Pfanne vegan.
  • Kräuter: Wir haben immer Petersilie und andere frische Kräuter in der Küche. Hast du dir auch schon ein kleines Kräuterbeet angelegt? Dann ernte etwas Rosmarin oder Thymian und verliehe der rustikalen Gemüsepfanne so einen leicht mediterranen Touch.
  • Käse: Mit Käse schmeckt fast alles einfach noch viel besser. Und auch hier passt zerkrümelter Feta oder Hirtenkäse perfekt dazu.
  • Fleisch: Du magst es gern deftig? Dann pimpe das Gemüse mit gebratenen Schinkenwürfeln, Cabanossi oder auch Mettenden.
  • Gemüse: Die Pilzpfanne mit Zucchini ist die ideale Gemüsebeilage. Doch auch als leichte Hauptspeise eignet sie sich gut. Füge zum Beispiel noch ein paar junge Kartoffeln, Paprika und Tomaten hinzu und fertig ist deine schnelle Gemüsepfanne, die dich lange satt hält.

Wozu isst man Pilz-Zucchini-Pfanne?

Die schnelle Gemüsepfanne ist eine schnelle Beilage zu verschiedensten Gerichten.

  • Zarte Fleischgerichte
  • Saftige Bratlinge

Champignon-Zucchini-Pfanne aufbewahren

Auch vom leckersten Gericht bleibt mal etwas übrig. Doch ist das bei einer Pilzpfanne nicht problematisch, weil du sie nicht noch einmal erwärmen darfst? Keine Sorge, auch Champignons kannst du wieder aufwärmen. Beachte dazu diese einfachen Hinweise:

  • Verpacke die Pilz-Zucchini-Pfanne in luftdichten Dosen.
  • Lagere sie im Kühlschrank.
  • Bewahre sie maximal noch 3 Tage auf.
  • Erwärme die Pilze nur noch ein weiteres Mal bis auf mindestens 70 °C.