Zutaten

Portion:

1
Video-Empfehlung

Zitronen-Buttercreme zubereiten

Schritt 1

Puddingpulver und Zucker in etwas Milch auflösen.

Zucker und Puddingpulver in Milch einrühren

Schritt 2

Die Zitrone heiß abwaschen. Die äußere feine Schale abreiben und den Saft der Hälfte auspressen.

Zitronenschale reiben und Saft auspressen

Schritt 3

Die restliche Milch mit dem Zitronenabrieb in einem Topf zum Kochen bringen.

Zitronenschale in die Milch rühren und aufkochen

Schritt 4

Den Topf von der Hitze nehmen und das angerührte Puddingpulver mit einem Schneebesen unterrühren. Den Pudding nochmals unter ständigem Rühren köcheln lassen, bis die Masse spürbar eindickt.

Vanillepudding zubereiten

Schritt 5

Nun den Zitronensaft unter den Pudding rühren und diesen mit Frischhaltefolie bedeckt auf Zimmertemperatur abkühlen lassen.

Zitronensaft in den Pudding rühren

Tipp: Wenn es schnell gehen muss, kannst du den Pudding auch vollständig in Frischhaltefolie wickeln und auf einer kalten Fläche abkühlen lassen. In beiden Fällen verhindert die Folie, dass sich Haut auf dem Pudding bildet.

Schritt 6

Danach die zimmerwarme Butter mit den Schneebesen des Rührgerätes gut aufschlagen.

butter aufschlagen

Schritt 7

Den abgekühlten Pudding esslöffelweise unter die Butter rühren und die Zitronenbuttercreme direkt weiterverarbeiten.

Pudding unter die Butter rühren
Zitronen-Buttercreme
Wie gefällt dir das Rezept?Danke für deine Bewertung!
Wir freuen uns über deine Bewertung und deinen Kommentar. Teile dieses Rezept mit Freunden und Familie.
Scrolle nach unten für Tipps & Tricks

Zitronen-Buttercreme weiterverarbeiten

Die fertige Zitronen-Buttercreme eignet sich perfekt zum Füllen oder Einstreichen von Torten. Auch Cupcakes kannst du mit ihr ideal dekorieren. Denn auch leichte Spritzdekorationen sind mit der Buttercreme mit Pudding problemlos möglich. Dazu kannst du dir mit unserer Anleitung einen Spritzbeutel selber basteln.
Verwende die Buttercreme mit Zitrone am besten gleich nach der Zubereitung weiter. Hast du sie vorher im Kühlschrank gelagert, solltst du sie vor der Verwendung erst auf Zimmertemeratur temperieren lassen. Denn durch die Kälte wird die Zitronen-Buttercreme fester und lässt sich nicht so gut verarbeiten.

Tipp: Durch den hohen Wassergehalt ist die Zitronen-Buttercreme nicht fondanttauglich.

Leckere Rezepte, die mit der Zitronen-Buttercreme noch besser schmecken:

Zitronen-Buttercreme verfeinern

Mit unserem einfachen Rezept bereitest du ganz elciht eine leckere Zitronen-Buttercreme zu. Doch je nach Belieben, kannst du sie noch leicht abwandeln:

  • Limette: Der Unterschied ist klein, aber fein und so schmeckt manchen Limettenaroma einfach besser als das der Zitrone. Gehörst du dazu, ersetzt du die Zitronenschale und den Saft einfach mit der doppelten Menge an Limette.
  • Einfärben: Je nachdem, welche Gebäck du mit der Zitronen-Buttercreme verzieren willst, kannst du diese ganz beliebig einfärben. Dazu nutzt du einfach Lebensmittelfarbe auf Pulver- oder Pastenbasis. Achte darauf, dass der Creme keine weitere Flüssigkeit zugeführt wird.
Zitronen-Buttercreme

Buttercreme mit Zitrone aufbewahren

  • im Kühlschrank: Luftdicht verpackt, zum Beispiel in einer Vorratsdose ist die Zitronen-Buttercreme gut gekühlt im Kühlschrank 2-3 Tage haltbar.
  • im Tiefkühler: Ja, du kannst Buttercreme einfrieren. Auch hierfür verpackst du die Creme wieder in luftdichte Dosen. Einmal gefroren kannst du sie bis zu 6 Monate lagern.

Zum Auftauen stellst du die schnelle Buttercreme ohne Pudding mit einfach ohne Deckel über Nacht in den Kühlschrank. Alternativ kannst du sie über mehrere Stunden bei Zimmertemperatur auftauen lassen.