Zutaten

Stück:

15
Video-Empfehlung

Waffelteig mit Joghurt backen

Schritt 1

Die Eier sauber trennen und mit den Schneebesen des Rührgerätes das Eiweiß mit einer Prise Salz sehr schaumig schlagen. Dabei gegen Ende den Zucker einrieseln lassen und weiterschlagen, bis ein fester Eischnee entsteht.

Zucker zu Eiweiß geben

Schritt 2

In einer weiteren Schüssel die Eigelbe mit Vanillezucker und dem Rapsöl cremig rühren. Und anschließend den Joghurt unterrühren.

Schritt 3

Danach das Mehl, Backpulver und Natron durch ein Sieb zur Masse geben und zusammen mit dem Mineralwasser einrühren.

Schritt 4

Zuletzt den Eischnee unterheben und alles zu einem glatten Teig verrühren.

Eischnee dazugeben

Schritt 5

Nun das Waffeleisen erhitzen und dann mithilfe einer Schöpfkelle etwas Teig in das heiße Waffeleisen geben und den Waffelteig mit Joghurt portionsweise für ca. 3 Minuten goldgelb ausbacken.

Tipp: Wenn nötig, kannst du das Waffeleisen zwischendurch mit etwas Öl einfetten.

Waffelteig mit Joghurt
Wie gefällt dir das Rezept?Danke für deine Bewertung!
Wir freuen uns über deine Bewertung und deinen Kommentar. Teile dieses Rezept mit Freunden und Familie.
Scrolle nach unten für Tipps & Tricks

Waffelteig-Zutaten: Joghurt, Mehl & Co.

Der richtige Joghurt

Am besten verwendest du Joghurt mit einem hohen Fettgehalt, wie Vollmilchjoghurt oder griechischer Joghurt. Für ein stärkeres Vanillearoma kannst du auch direkt Vanillejoghurt verwenden.

Tipp: Verwendest du Vanillejoghurt, kannst du die Zuckermenge im Teig um ca. 40 g reduzieren, da dieser bereits Süßungsmittel enthält.

Welches Mehl für Waffeln?

Du kannst den Waffelteig ganz einfach mit dem Küchenklassiker Weizenmehl Typ 405 zubereiten und er wird dir perfekt gelingen. Aber es ist auch möglich, das Weizenmehl zu ersetzen, wenn du sie zum Beispiel glutenfrei zubereiten möchtest.

Hier noch ein paar nützliche Beiträge aus unserem Magazin zum Thema Aufbewahrung und Haltbarkeit von Mehl:

Mehl aufbewahren

Mehl aufbewahren: Grundlagen zum richtigen Lagern

Mehl ist trocken, das sollte doch unempfindlich sein, oder doch nicht? Es ist tatsächlich …

Mehl abgelaufen

Mehl ist abgelaufen: Darf man es noch verwenden?

Wie jedes Lebensmittel in Deutschland wird auch Mehl mit einem Mindesthaltbarkeitsdatum versehen. Doch ist es …

Tiere im Mehl (Titelbild)

Hilfe, ich habe kleine Tiere im Mehl: Was tun?

Du wolltest gerade anfangen mit Backen und entdeckst plötzlich kleine Tiere in deinem Mehl? …

Waffeln mit Öl

Unser Waffelteig mit Joghurt wird zusätzlich noch mit Rapsöl angereichert, damit die Waffeln besonders saftig sind und im Waffeleisen nicht anbacken. Im Grunde eignet sich aber auch ein anderes geschmacksneutrales Pflanzenöl für den Waffelteig. Mehr dazu in unserem Magazinbeitrag „Welches neutrale Öl zum Backen?„.

Zucker-Ersatz für Waffelteig

Du möchtest die Zuckermenge im Waffelteig reduzieren oder gar ganz ersetzen? Wir verraten dir 12 Arten, wie man Zucker ersetzen kann. Unsere beliebteste und die gesündeste Möglichkeit ist es Zucker durch Honig zu ersetzen, das geht auch bei diesem Waffelteig. Satt 15 g Haushaltszucker verwendest du 20 g Honig.

Waffelteig mit Joghurt

Toppings für Waffeln

Zwar schmecken unsere Joghurt-Waffeln schon alleine verführerisch gut, aber noch leckerer sind sie mit einem passenden Topping. Serviere zu den frisch gebackenen Waffeln zum Beispiel den übrigen Joghurt, getoppt mit gerösteten Walnüsse und etwas Honig. Magst du es fruchtig, dann eignen sich Bananen und frische Beeren wunderbar. Und Schokofans greifen bei frischen Waffeln natürlich am liebsten zu Nutella.

Eingemachtes Obst in Form von Kompott und Marmeladen sind auch immer eine tolle Beilage. Hier findest du noch mehr Inspiration:

Haltbarkeit von Joghurt-Waffeln

Frisch und warm schmecken die Waffeln mit Joghurt am besten. Sie sind aber auch luftdicht verpackt und kühl gelagert bis zu 3 Tage haltbar. Backe sie in diesem Fall im Ofen bei 120 °C Umluft kurz wieder auf.

Waffelteig mit Joghurt einfrieren

Zu viel Waffelteig vorbereitet? Nicht so schlimm, denn du kannst den rohen Teig ganz einfach einfrieren. Dafür solltest du ihn gut verschlossen in luftdichten Dosen verstauen und dann im Tiefkühlfach lagern. So hält er sich ca. 4 Wochen.

Tipp: Du möchtest mehr darüber erfahren, wie du Waffelteig richtig einfrierest und auftaust? Dann lies mehr dazu in unserem Magazinbeitrag „Waffelteig einfrieren„.