Zutaten:

Osterlamm :

1
150 gweiche Butter
120 gPuderzucker
3 Eier
Bio-Zitrone
175 gMehl
1 TLBackpulver
Prise Salz
Butter und Mehl für die Form
Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung:

Schritt 1

Die Lammform auseinandernehmen und fetten und bemehlen. Osterlamm Form wieder zusammensetzen und den Ofen auf 160 °C Umluft vorheizen.

Osterlamm Form mit Mehl ausstäuben

Schritt 2

Die weiche Butter mit dem Puderzucker ca. 10 Minuten schaumig schlagen, bis sie hell und cremig wird. Nach und nach die Eier unterrühren.

Eier unterrühren

Achtung: Achte darauf, dass die Eier nicht zu kalt sind, damit der Teig nicht krisselig wird. Stelle dir alle Zutaten schon ein paar Stunden vorher bereit, so dass alles die gleiche Temperatur hat.

Schritt 3

Anschließend die Schale von der Zitrone abreiben und zum Teig geben. 1-2 Spritzer vom Saft der Zitrone dazugeben.

Schale von der Zitrone abreiben

Schritt 4

In einer weiteren Schüssel Mehl mit Backpulver und Salz mischen und alles in den Teig sieben. Alles zu einem glatten Teig rühren.

Mehl sieben
Das Sieben verhindert Mehlklümpchen im Teig.

Schritt 5

Zum Schluss den Teig für das saftige Osterlamm in die Form füllen. Darauf achten, dass der Teig überall gleichmäßig ankommt.

Teig in die Osterlamm Form geben
Achte darauf, dass der Teig auch im Kopf der Osterlamm Form ankommt.

Tipp: Um sicher zu gehen, dass der Teig sich auch bis in den Kopf verteilt, klopfe die Form ein paar Mal vorsichtig auf die Arbeitsplatte.

Schritt 6

Das Osterlamm für 30-40 Minuten im Ofen backen. Stäbchenprobe nicht vergessen.

Schritt 7

Den Kuchen in der Form auskühlen lassen und anschließend vorsichtig aus der Form lösen und mit Puderzucker bestäuben. Boden eventuell mit einem Messer begradigen.

Wer möchte, verziert das Lamm noch mit einem Glöckchen oder Bändchen. Als Augen kannst du kleine Schokotröpfchen benutzen.