Zutaten

Blechkuchen:

1
Für den Rhabarber:
Für den Rührteig:
Video-Empfehlung

Rhabarberkuchen mit Rührteig backen

Rhabarber putzen und schneiden

Ein tiefes Backblech mit Backpapier belegen und den Backofen auf 175 °C Umluft vorheizen. Anschließend Rhabarber putzen und in ca. 2 cm dicke Stücke schneiden.

Rhabarber schälen und in Stücke schneiden

Rhabarer einlegen

Die Rhabarberstücke nun in einer Schüssel mit Zitronensaft, Zucker und Grieß verrühren.

Rhabarber mit Zitronesaft, Zucker und Grieß verrühren

Butter aufschlagen

Für den Rührteig nun die zimmerwarme Butter mit Zucker, Vanillepaste und Salz hell cremig aufschlagen.

Butter mit Zucker schaumig schlagen

Eier nacheinander unterrühren

Anschließend die Eier einzeln nacheinander für je 30 Sekunden unterrühren.

Eier unter den Teig rühren

Mehl zum Teig geben

Nun Mehl und Backpulver durch ein Sieb zur Masse geben und alles zu einem glatten Teig verrühren.

Mehl zum Rührteig geben

Teig aufs Backblech geben und backen

Den Teig gleichmäßig auf dem Backblech verstreichen und die Rhabarberstücke darauf verteilen. Den Rhabarberkuchen mit Rührteig auf mittlerer Schiene ca. 30 Minuten backen.

Rhabarberstücke auf dem Rührteig verteilen

Rhabarberkuchen mit Rührteig mit Marmelade bestreichen

Währenddessen Aprikosenmarmelade in einem Topf leicht erwärmen, sodass sie streichfähiger wird. Zuletzt den noch warmen Rhabarberkuchen mit der Marmelade bestreichen und die Mandelblättchen darüber streuen.

Rhabarberkuchen mit Marmelade bestreichen und mit Mandelblättchen bestreuen

Tipp: Für ein intensiveres Mandelaroma kannst du die Mandelblättchen in einer beschichteten Pfanne goldgelb anrösten.

Wie hat es dir geschmeckt?
(5 Sterne bedeutet “sehr gut”)Wir freuen uns über deinen Kommentar und eine Bewertung.

Muss man Rhabarber schälen?

Sehr junge, feine Rhabarberstangen musst du nicht zwingend schälen. Bei größeren, älteren Stangen ist das Schälen jedoch empfehlenswert, da die äußeren Fasern eine höhere Menge Oxalsäure enthalten. Die faserige Konsistenz wirkt auch nach dem Backen beim Verzehr störend, deshalb solltest du deinen fluffigen Rhabarberkuchen lieber mit geschältem Rhabarber backen.

Rhabarberkuchen mit Rührteig

Wie gesund ist Rhabarber?

Rhabarber ist sehr gesund. So enthält er doch nur wenige Kalorien und steckt voller wichtiger Vitamine, darunter Vitamin C und K. Zudem weist er eine hohe Konzentration an wertvollen Mineralstoffen wie Kalium und Kalzium auf. Das Pektin in den roten Stangen unterstützt die Verdauung und das Wachstum der gesunden Darmbakterien. Doch Vorsicht! Iss Rhabarber niemals roh! Im ungegarten Zustand enthält er eine hohe Konzentration an Oxalsäure. Diese kann Erbrechen und Kreislaufprobleme auslösen. Daher backe ihn am besten in einem Kuchen oder bereite aus ihm ein leckeres Dessert zu. Wir haben ein paar Ideen für ich vorbereitet:

Fluffigen Rhabarberkuchen in der Springform backen

Unser Rhabarberkuchen mit Rührteig eignet sich perfekt als Blechkuchen. Ein runder Rhabarberkuchen aus der Springform ist dir jedoch lieber? Kein Problem. Reduziere alle Zutaten um die Hälfte. So kannst du den Kuchen in einer 26 cm Springform backen.

Rhabarberkuchen mit Rührteig

eat empfiehlt:

„Mit Rhabarber kannst du nicht nur Kuchen backen. Probier´ doch mal unseren saftigen Rhabarber-Crumble. Auch er gibt ein perfektes Dessert oder Süßspeise zum Kaffeetrinken ab.“