Zutaten

Portionen:

6
Für den Rhabarber
Für die Grieß-Masse
Außerdem
Video-Empfehlung

Rhabarber-Auflauf zubereiten

Schritt 1

Rhabarber putzen, waschen und in mundgerechte Stücke schneiden.

Schritt 2

Zucker dazugeben, gut vermengen und beiseitestellen.

Zucker dazugeben

Schritt 3

Milch in einem Topf geben, aufkochen, Grieß dazugeben und unterrühren und für 10 Minuten quellen lassen.  Anschließend abkühlen lassen.

Grießbrei kochen

Schritt 4

Jetzt den Ofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Auflaufform einfetten.

Schritt 5

Anschließend die Eier trennen. Eiweiß mit etwas Salz aufschlagen.

Eischnee aufschlagen

Schritt 6

Dann das Eigelb und Zucker cremig schlagen.

Eigelb und Zucker vermengen

Schritt 7

Nun die weiche Butter, den Abrieb und den Saft von der Limette dazugeben und weiter cremig rühren.

Limette abreiben

Schritt 8

Danach die Grießmasse mit der Eigelb-Butter-Masse vermischen und den Eischnee unterheben.

Schritt 9

Nun die Hälfte von dem Rhabarber untermengen und die Masse in eine Auflaufform füllen.

Schritt 10

Abschließend den restlichen Rhabarber auf der Masse verteilen und im Ofen für ca. 45 Minuten backen.

Rhabarber verteilen
Wie hat es dir geschmeckt?Vielen Dank für Deine Bewertung!
(5 Sterne bedeutet “sehr gut”)Wir freuen uns über deinen Kommentar und eine Bewertung.

Tipp: Alles zur Rhabarber-Saison findest du in unserem Saisonkalender!

Rhabarber-Auflauf abwandeln

Der Rhabarber-Auflauf ist fruchtig, süß und säuerlich. Du willst mehr Abwechslung in das Rezept bringen? Wir haben ein paar Vorschläge:

  • Mit Quark
    Grießauflauf mit Quark wird ein bisschen fester und cremiger.
  • Mit Zitrone oder Orange
    Ok, Rhabarber ist zwar schon sehr sauer, aber durch andere Zitrusfrüchte kannst du dem Auflauf mehr Geschmack geben. Gerade die Kombi Limette und Rhabarber finden wir echt lecker!
  • Rhabarber-Auflauf mit Hartweizengrieß?
    Die „Regel“ lautet Weichweizengrieß für Süßspeisen und Hartweizengrieß für herzhafte Leckereien. Das Rezept funktioniert aber auch mit Hartweizengrieß 😊
  • Anderes Obst
    Du kannst dem Auflauf ein anderes Aroma geben, wenn du den Rhabarber mit anderen Obstsorten erweiterst. Stachelbeeren oder auch Erdbeeren bieten sich da gut an.

Traum-Kombination: Rhabarber 💕 Erdbeere

Leckere Toppings für Rhabarber-Auflauf

Den fruchtig-süßen Auflauf kannst du mit allerhand Toppings dekorieren. Auch Soßen oder Eis sind eine schmackhafte Ergänzung:

  • Gehobelte, angeröstete Mandeln
  • Puderzucker
  • Vanillesauce oder Vanilleeis 🤤
  • Schlagsahne
Rhabarber-Auflauf

Haltbarkeit

Am besten schmeckt der Rhabarber-Auflauf lauwarm (mit einer Kugel Eis, versteht sich 😄). Aber auch kalt kannst du das fruchtige Dessert genießen. Reste kannst du einfach abdecken oder in luftdicht verschließbare Dosen füllen. So kannst du die Süßspeise 2-3 Tage im Kühlschrank aufbewahren.

Rhabarber-Wissen

Rhabarber schälen

Muss man Rhabarber schälen? So geht’s richtig

Was haben Rhabarber und Spargel gemeinsam? Sie zählen zum Gemüse, haben Stangenform und …

Rhabarber einfrieren

Rhabarber einfrieren: Schritt für Schritt Anleitung

Die Rhabarber-Saison währt leider nur kurz, spätestens am Johannistag (traditionell am 24. Juni) solltest …

Rhabarber roh essen: Ist das giftig?

Rhabarber roh essen: Ist das giftig?

Er wird meist verwendet wie Obst, gehört botanisch gesehen aber zum Gemüse – …