Zutaten

Portionen:

4
Video-Empfehlung

Lachs im Blätterteig zubereiten

Schritt 1

Zuerst den Backofen auf 200 °C Ober- Unterhitze vorheizen. Währenddessen den Lachs abtupfen und auf eventuelle Gräten kontrollieren.

Lachs abtupfen

Schritt 2

Die Kräuter waschen, zupfen, hacken und in eine Schale geben.

Kräuter zupfen

Schritt 3

Die Limette gut waschen, das Grüne der Schale zu den Kräutern reiben und schließlich den Knoblauch dazu pressen. Schließlich mit Salz und Pfeffer würzen.

Knoblauch zu den Kräutern pressen

Schritt 4

Nun den Lachs in den Kräutern wälzen, bis er von beiden Seiten gleichmäßig umhüllt wird.

Lachs mit Kräutern ummanteln

Schritt 5

Den Blätterteig aus der Verpackung nehmen und aufklappen. Den Lachs mit einem Abstand von 2 cm zum Rand auf dem Blätterteig platzieren. Die Seiten einklappen und den Fisch schließlich einrollen.

Schritt 6

Den Lachs im Blätterteig nun auf ein Backblech geben. Das Eigelb verquirlen und den Blätterteig damit einstreichen.

Blätterteig mit Eigelb bestreichen

Schritt 7

Den Blätterteig nun leicht einschneiden und den Sesam darüber verteilen. Schließlich für ca. 25 – 30 Minuten im Ofen goldbraun backen.

Schritt 8

Den Lachs im Blätterteig aus dem Ofen nehmen und mit einem scharfen Messer portionieren.

Lachs im Blätterteig in Scheiben schneiden

Tipp: Der Lachs sollte eine Kerntemperatur von 52 – 55 °C haben. So ist er noch schön zart und saftig.

Lachs im Blätterteig
Wie gefällt dir das Rezept?Danke für deine Bewertung!
Wir freuen uns über deine Bewertung und deinen Kommentar. Teile dieses Rezept mit Freunden und Familie.
Scrolle nach unten für Tipps & Tricks

Lachs im Blätterteig: Zutaten

  • Lachs: Für Lachs im Blätterteig verwenden wir am liebsten frischen Lachs! Für beste Qualität empfehlen wir dir, zur Bio-Variante zu greifen. Alternativ kannst du aber natürlich auch auf Lachs aus der Tiefkühltruhe zurückgreifen. Dieser muss allerdings vor dem Verarbeiten aufgetaut werden. In unserem Magazin erklären wir die ausführlich, wie du Lachs richtig auftaust.
  • Limette: Limettensaft sorgt für eine richtig tolle Frische. Besonders bei Fisch ist das sehr beliebt! Aber auch die Schale hat einiges an Aroma zu bieten! Nutze zum Abreiben immer eine Bio-Limette und wasche diese vorhe, am besten unter fließendendem heißen Wasser ab. So gehst du sicher, dass eventuelle Wachsschichten entfernt werden. Alternativ kannst du auch eine Bio-Zitrone verwenden – schmeckt genauso lecker!
  • Blätterteig: Wer besonders viel handwerkliches Geschick und vor allem Zeit sowie Geduld mitbringt, kann Blätterteig auch selbst machen. Dazu schaust du dir am besten unser Grundrezept für Blätterteig an. Ansonsten erhältst du den dünnen Teig aber auch im Kühlregal deines Supermarktes. Auch hier kannst du genauso gut die TK-Variante verwenden. Allerdings solltest du etwas mehr Zeit einplanen, denn die Teigrolle muss vorher aufgetaut werden. Egal ob frisch oder TK: Fertigen Blätterteig solltest du immer noch kühl und zügig verarbeiten! Außerdem solltest du weiteres Kneten oder Ausrollen vermeiden. Er könnte sonst einreißen oder im Backofen nicht richtig aufgehen.
  • Sesam: Die Kombination aus Lachs und Sesam ist immer eine super leckere Kombination. Unser Lachs in Teriyaki-Marinade ist dafür das beste Beispiel. Besonders wer auf asiatische Aromen steht, macht damit nichts falsch. Ob du weißen oder schwarzen Sesam verwendest, bleibt dir überlassen. Wir finden eine Mischung aus beiden Sorten super! Natürlich kannst du ihn auch weglassen. Übrigens: Den Sesam bitte nicht nochmal extra in der Pfanne rösten – das erledigt der Backofen.
Lachs im Blätterteig

Lachs im Blätterteig abwandeln

Hunger und Kreativität sind bekannter Maßen der beste Koch! Du hast einige Zutaten nicht zu Hause oder möchtest noch andere Geschmäcker testen? Gern! Wir lieben es, wenn du in der Küche experimentierst! Leckere Inspiration gibt es hier:

  • Blätterteig-Lachs mit Spinat: Ein echter Klassiker in der Küche: Lachs im Blätterteig mit Spinat. Wer Spinat liebt, sollte unbedingt mal diese Variante ausprobieren! Du kannst sowohl frischen Blattspinat als auch die tiefgekühlte Variante verwenden.
  • Lachs im Blätterteig mit Pesto: Ein großer Klecks Pesto und schon kommt schaffst du ein mediterranes Geschmackserlebnis. Besonders lecker zu Fisch: Spinatpesto mit Babyspinat oder Pesto Rosso. Wer gern etwas Crunch mit einarbeiten möchte, entscheidet sich für unseren Geheimtipp – Bärlauchpesto mit Walnüssen.
  • Blätterteig-Lachs mit Meerrettichfüllung: Wer gern etwas Schärfe einbringen möchte, bestreicht den Blätterteig vor dem Einrollen mit etwas Meerrettich-Dip. Die Kombination aus dem beliebten Rettich und Fisch überrascht immer wieder aufs Neue. Besonders unser Flammkuchen mit Räucherlachs hat es uns angetan. Probiere es aus, du wirst sicher nicht enttäuscht sein.
  • Lachs im Filoteig: Wer keine Lust auf Blätterteig hat, wickelt den leckeren Frisch einfach in Filoteig. Dieser ist etwas zarter und dünner als herkömmlicher Blätterteig, weshalb sich die Backzeit um ca. 10 Minuten verkürzen könnte. Am besten behältst du den Backofen gut im Auge.

Beilagen zu Lachs im Blätterteig

Leckere Inspiration für deinen Lachs im Blätterteig hast du nun sicher genug. Fehlt nur noch die passende Beilage! Hier kannst du nach Lust und Laune wählen. Unser Tipp: Wähle eine eher leichte Beilage, denn das Gericht ist durch den Blätterteig schon recht mächtig. Unsere Favoriten sind diese: