Zutaten

Portionen:

2
Video-Empfehlung

Lachs in Teriyaki Marinade zubereiten

Schritt 1

Bevor der Lachs in die Teriyaki-Marinade eingelegt wird, muss er geputzt werden. Dafür die Fischfilets trocken tupfen und mit einer Pinzette auf eventuelle Gräten kontrollieren.

Lachs trocken tupfen und auf Gräten überprüfen

Schritt 2

Anschließend Schalotten und Knoblauch schälen und fein würfeln.

Schalotten und Knoblauch fein hacken

Schritt 3

Die Lachsfilets nun mit Salz und Pfeffer würzen und in einen Gefrierbeutel geben.

Lachsfilets in einen Gefrierbeutel geben

Schritt 4

Für die Teriyaki-Marinade die Schalotten und Knoblauchwürfel mit Teriyaki Soße und Zucker in einen Messbecher geben und gut verrühren.

Teriyaki-Marinade zubereiten

Schritt 5

Die Marinade mit in den Gefrierbeutel geben und diesen verschließen. Die Marinade gleichmäßig in den Fisch einmassieren und mindestens 20 Minuten im Kühlschrank ziehen lassen.

Lachs in Teriyaki-Marinade marinieren

Schritt 6

Währenddessen den Basmatireis nach Anleitung kochen. Den Backofen auf 200 °C Umluft vorheizen.

Basmatireis kochen

Schritt 7

Nun den Teriyaki-Lachs aus dem Beutel holen und mit etwas Öl in eine Auflaufform geben. Die restliche Marinade aus dem Gefrierbeutel über dem Fisch verteilen und diesen im Backofen ca. 12 Minuten garen.

Lachs in Teriyaki-Marinade in eine Auflaufform geben und im Ofen garen

Schritt 8

Den fertigen Lachs in Teriyaki-Marinade aus dem Ofen holen, mit Sesam bestreuen und mit dem fertigen Basmati Reis anrichten. Etwas Limettensaft darüber träufeln und servieren.

Lachs in Teriyaki-Marinade
Wie hat es dir geschmeckt?
(5 Sterne bedeutet “sehr gut”)Wir freuen uns über deinen Kommentar und eine Bewertung.

Die ideale Kerntemperatur für Lachs in Teriyaki-Marinade

Lachs im Ofen perfekt zu garen, erfordert etwas Fingerspitzengefühl. So soll er doch immer vollständig durchgegart, aber auch noch zart und glasig sein. Um den richtigen Gargrad des Teriyaki-Lachses auch im Ofen abzupassen, solltest du mit der Kerntemperatur des Fisches arbeiten. Nutze dafür ein Bratenthermometer und platziere dessen Spitze in der Mitte der dicksten Stelle des Fischfilets. Sobald der Lachs eine Kerntemperatur von 45 °C erreicht hat, ist er perfekt gar und kann serviert werden.

Teriyaki-Lachs mit frischem Fisch oder TK-Ware zubereiten?

Das ist ganz dir überlassen. Wenn du einen guten Fischhändler in der Nähe hast und das Rezept noch am gleichen Tag zubereiten möchtest, bietet sich ein frisches Lachsfilet natürlich an. Doch auch TK-Ware ist mittlerweile qualitativ sehr hochwertig und du kannst sie problemlos für den Lachs in Teriyaki-Marinade verwenden. In diesem Falle musst du lediglich beachten, den Fisch richtig aufzutauen. Am schonendsten für den Fisch ist, wenn du ihn über Nacht im Kühlschrank auftauen lässt. Hast du das vergessen, kannst du den Lachs innerhalb einer Stunde in einen Beutel eingepackt im Wasserbad auftauen. Für ganz Eilige ist das Auftauen in der Mikrowelle die Rettung. In der Defrost-Funktion sind 500 g Fisch in 15 Minuten aufgetaut und bereit, zubereitet zu werden.

Lachs in Teriyaki-Marinade

Passende Beilagen zu Lachs in Teriyaki-Marinade

Der zarte Teriyaki-Lachs allein schmeckt sehr lecker und aromatisch. Mit der passenden Beilage wird er zum perfekten Hauptgericht. Bei uns findest du einige Rezeptideen zur Inspiration:

  • Brokkoli: Die Kombination aus Lachs, Reis und blanchiertem Brokkoli ist einfach unschlagbar.
  • Ofengemüse: Parallel zum Teriyaki-Lachs kannst du leckeres Ofengemüse mit deinem Lieblings-Gemüse zubereiten.
  • Reis: Hier hast du die freie Wahl aus Basmatireis, Jasmisreis und viele weiteren beliebten Reissorten.
  • asiatische Nudeln: ein Reisnudel-Wakame-Salat mit Gurke oder auch Glasnudelsalat bieten sich ebenfalls als ideale Begleiter zum asiatischen angehauchten Teriyaki-Lachs an.
  • Wein: Zu diesem asiatischen Gericht mit seinen kräftigen Aromen passt ein ebenso kräftiger Weißwein. Wir empfehlen einen Gewürztraminer oder Riesling.