Zutaten

Strudel:

1
Video-Empfehlung

Apfelstrudel aus fertigem Strudelteig backen

Schritt 1

Den Ofen auf 180 °C Umluft vorheizen und ein Backblech mit Backpapier belegen.

Schritt 2

Zuerst die Äpfel schälen, entkernen und in dünne Scheiben schneiden.

Äpfel in Scheiben schneiden

Schritt 3

Die Zitrone heiß abwaschen und die feine äußere Schale abreiben. Dann den Saft einer Hälfte auspressen und zu den Äpfeln geben.

Zitrone abreiben

Schritt 4

In einer Schüssel die Apfelscheiben mit Zitronensaft, Abrieb, gehackten Haselnüssen, gemahlenen Mandeln, Zucker, Vanillezucker und Zimt vermischen.

Zutaten vermengen

Schritt 5

Anschließend ein großes Geschirrtuch auf die Arbeitsfläche legen und mit etwas Mehl bestäuben. Dann 3 Blätter des fertigen Strudelteiges leicht überlappend darauf auslegen.

Strudelteigblätter auf ein Geschirrtuch legen

Schritt 6

Die Butter in einem Topf bei geringer Wärme schmelzen und anschließend den Strudelteig mit etwas flüssiger Butter bestreichen.

Strudelteig mit Butter bestreichen

Schritt 7

Nun die Apfelfüllung auf 2/3 des Teiges geben und dabei einen ca. 2 cm breiten Rand freilassen. Dann die Ränder einklappen.

Ränder einklappen

Schritt 8

Nun den Apfelstrudel von der befüllten Seite aus vorsichtig einrollen. Dabei das Geschirrtuch zur Hilfe nehmen.

Apfelstrudel einrollen

Schritt 9

Den Apfelstrudel nun mit der Naht nach unten auf das Backblech rollen und nochmals mit der flüssigen Butter bestreichen. Den Apfelstrudel aus fertigem Strudelteig auf mittlerer Schiene ca. 30 Minuten goldbraun backen und vor dem Servieren mit etwas Puderzucker bestäuben.

Wie hat es dir geschmeckt?
(5 Sterne bedeutet “sehr gut”)Wir freuen uns über deinen Kommentar und eine Bewertung.

Apfelstrudel aus fertigem Strudelteig abwandeln

  • Magst du deinen Apfelstrudel ganz klassisch mit Rosinen, dann lege diese am Vortag in etwas Rum oder alternativ in Apfelsaft ein und lasse sie vor der Verwendung abtropfen.
  • Möchtest du etwas weniger Nussaroma, kannst du die gehackten Haselnüsse durch gehackte Mandeln. Denn die Mandeln sind weniger aromatisch, verleihen der Füllung aber mehr Struktur.
  • Mit getrockneten Cranberrys kannst du eine fruchtige Note in den Apfelstrudel bringen.
  • Probiere auch unbedingt Apfelstrudel mit Blätterteig!

Das passt dazu

Klaro, der Apfelstrudel aus fertigem Strudelteig schmeckt pur oder mit etwas Puderzucker einfach super lecker. Wenn du das Ganze als hübsches Dessert anrichten möchtest, haben wir aber noch ein paar Ideen parat:

  • Schlagobers: wird ganz klassisch in Österreich zu Apfelstrudel serviert. Einfach etwas Sahne aufschlagen, nach Belieben süßen und fertig!
  • Vanillesoße: ist ein persönlicher Favorit und eine große Empfehlung zu Apfelstrudel 🤤
  • Eis: Kühles Eis in Verbindung mit noch warmen Apfelstrudel ist buchstäblich zum Dahinschmelzen. Ganz besonders wird es mit selbstgemachten Tonkabohneneis.

Du kannst dich nicht entscheiden? Dann serviere einfach alle 3 in hübschen Schälchen zu dem Apfelstrudel aus fertigem Strudelteig.

Apfelstrudel aus fertigem Strudelteig

Haltbarkeit von Apfelstrudel mit fertigem Strudelteig

Im Kühlschrank

Hier sind sich alle einig: Frisch aus dem Ofen schmeckt Apfelstrudel aus fertigem Strudelteig am allerbesten. Gerade wenn du ein Kugel Eis dazu servierst, ist es super lecker, wenn der Apfelstrudel noch etwas warm ist. Wenn du trotzdem Reste übrig hast, ist der Apfelstrudel bis zu 2 Tage haltbar. Vorausgesetzt du verpackst ihn luftdicht und bewahrst ihn im Kühlschrank auf.

Tipp: Am besten wärmst du den Apfelstrudel am nächsten Tag im Backofen wieder etwas auf.

Apfelstrudel aus fertigem Strudelteig einfrieren

Eingefrorener Apfelstrudel hält sich etwa 8 Monate. Dabei gibt es ein paar Dinge zu beachten:

  • luftdicht verpacken, um Gefrierbrand zu vermeiden
  • vor dem Einfrieren Abkühlen lassen
  • portioniert einfrieren (so geht das Auftauen wesentlich schneller)

Apfelstrudel auftauen

Um den Apfelstrudel aus fertigem Strudelteig aufzutauen, hast du 2 Möglichkeiten: über Nacht im Kühlschrank oder gefroren im Backofen. Am besten ist die Kühlschrank-Variante, da diese sehr schonend ist. Wenn du den Apfelstrudel anschließend bei 180 °C für 10 Minuten aufbäckst, schmeckt er fast wie frisch gebacken!

Tipp: Die Mikrowelle eignet sich zum Auftauen leider nicht, da sich so die Konsistenz verändert und der Teig labberig wird.

Strudelteig, Yufkateig, Filoteig – Was ist was?

Im Grunde bezeichnen Strudelteig, Yufkateig und Filoteig dasselbe: hauchdünne, gezogene Teigblätter. Der Unterschied ist lediglich das Herkunftsland: Yufka ist türkisch, Filo griechisch und Strudelteig ist die österreischische / deutsche Bezeichnung. Auf jeden Fall kann man mit den Teigen eine Menge Leckereien backen 😋