Zutaten

Portionen:

2
Video-Empfehlung

Hühnerfrikassee schnell und einfach zubereiten

Schritt 1

Die Hähnchenbrust 10 Minuten in Salzwasser kochen und dann in mundgerechte Würfel schneiden oder rupfen.

Schritt 2

In der Zwischenzeit Zwiebel und Karotte schälen. Zwiebel fein würfeln, die Karotte in Scheiben schneiden, die Champignons putzen und ebenfalls in Scheiben schneiden.

Champignons in Scheiben schneiden

Schritt 3

Butter in einem Topf auslassen und die Zwiebeln darin glasig braten. Champignons und Karottenscheiben zugeben und 2 Minuten mitbraten.

Pilze in Topf geben

Schritt 4

Mehl dazugeben und mit der Brühe auffüllen. Dann Senf und Erbsen zugeben und 5 Minuten köcheln lassen.

Schritt 5

Hähnchen und Sahne dazugeben und alles mit Salz und Pfeffer abschmecken. Mit Reis servieren und genießen.

Hühnerfrikassee schnell und einfach
Wie gefällt dir das Rezept?Danke für deine Bewertung!
Wir freuen uns über deine Bewertung und deinen Kommentar. Teile dieses Rezept mit Freunden und Familie.
Scrolle nach unten für Tipps & Tricks

Zutaten für schnelles & einfaches Hühnerfrikassee

Die richtigen Zutaten sind natürlich das A und O um ein wirklich leckeres Hühnerfrikassee zu kochen. Was du brauchst und worauf es bei den Zutaten ankommt verraten wir dir hier:

  • Hähnchenfleisch: Da wir unser Hühnerfrikassee schnell und einfach zubereiten, verzichten wir auf ein Suppenhuhn, wie man es eigentlich bei einem klassischen Hühnerfrikassee macht. Stattdessen kochen wir Hähnchenbrust und schneiden sie dann in mundgerechte Stücke. Für unser Rezept bieten sich aber jegliche andere Hähnchenreste an: Hähnchenschenkel, Grillhähnchen oder gebratenes Hähnchenfleisch.

Tipp: Statt die Hähnchenbrust zu kochen, kannst du sie auch braten und dem Hühnerfrikassee noch mehr Röstaromen verleihen.

Hühnerfrikassee schnell und einfach
Hühnerfrikassee schnell und einfach
  • Mehlschwitze: Für eine sämige Sauce ist eine Mehlschwitze unabdingbar. Klassisch wird Butter und Mehl verwendet, jedoch kannst du alternativ auch eine Mehlschwitze mit Öl herstellen.
  • Zitronensaft: Die cremige sahnige Sauce schmeckt direkt noch besser, wenn du einen Spritzer Zitronensaft oder auch Zitronenabrieb dazugibst!
  • Gemüse: Wir verwenden für unser schnelles und einfaches Hühnerfrikassee die klassischen Gemüsesorten: Karotten, Erbsen und Champignons. Ebenso passt Spargel, den du innerhalb der Saison frisch und außerhalb der Saison gut aus der Dose verwenden kannst. Wenn du das Hühnerfrikassee schnell und einfach zubereiten willst, bietet sich besonders TK-Gemüse oder Gemüse aus der Dose an.

Tipp: Du liebst Kapern? Dann können auch diese in das Hühnerfrikassee wandern!

  • Senf: Für einen leckeren Geschmack geben wir noch etwas Senf dazu. Diesen kannst du natürlich auch weglassen, da dieser nicht unbedingt ein klassischer Bestandteil von Hühnerfrikassee ist. Für mehr Würze könntest du auch ein paar Spritzer Worcestersauce hinzugeben.
  • vegan/vegetarisch: Auch für die Vegetarier und Veganer haben wir natürlich die passenden Rezepte für vegetarisches Hühnerfrikassee und veganes Hühnerfrikassee.

Welche Beilage für Hühnerfrikassee?

Wir empfehlen dir als klassische Beilage Reis zu kochen. Den kannst du ganz entspannt nebenbei kochen und dir so wieder viel Zeit sparen. Dabei kannst du mit verschiedenen Reissorten und Zubereitungsmöglichkeiten experimentieren:

Hühnerfrikassee richtig aufbewahren

Wenn das Hühnerfrikassee nicht ganz aufgegessen wurde, füllst du dieses einfach in einen luftdichten Behälter um und lagerst diesen im Kühlschrank. So kannst du es noch mindestens 3 Tage aufbewahren.

Soll das Frikassee noch länger haltbar sein, kannst du es sogar einfrieren. Verpackt in gefriergeeignete Behälter hält es sich bis zu 6 Monate. Zum Auftauen gibst du es am besten über Nacht in den Kühlschrank und erwärmst es danach im Topf.

Tipp: Nach dem Auftauen ist das Hühnerfrikassee etwas zu wässrig geworden? Gib in Wasser gelöste Speisestärke oder Sahne dazu!