Zutaten

Portionen:

4
Video-Empfehlung

Hühnerfrikassee mit Kapern zubereiten

Schritt 1

Reis in der doppelten Menge Salzwasser mit Lorbeer für 20 Minuten köcheln lassen.

Basmati Reis kochen

Schritt 2

Währenddessen Butter in einem Topf auslassen. Das Mehl hinzufügen und unter Rühren eine Mehlschwitze herstellen. Mit Weißwein ablöschen und dabei ständig rühren.

Schritt 3

Danach die Brühe und das geschnittene Gemüse und Erbsen dazugeben. Zitronenabrieb und -saft hinzufügen.

Schritt 4

Sahne hineingießen und das gezupfte Hühnerfleisch dazugeben. Hühnerfrikassee mit Kapern verfeinern und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Wie hat es dir geschmeckt?
(5 Sterne bedeutet “sehr gut”)Wir freuen uns über deinen Kommentar und eine Bewertung.

eat empfiehlt:

„Das fertige Hühnerfrikassee kannst du ganz einfach mit Eigelb und Sahne legieren, um es abzubinden und zu verfeinern. Dazu kannst du 1 Eigelb mit 50 ml Sahne verquirlen und in das Frikassee einrühren. Wichtig: Das Frikassee danach nicht noch einmal aufkochen, damit das Eigelb nicht gerinnt.“

Tipps für die Mehlschwitze

Damit deine Mehlschwitze perfekt wird und sich keine Klümpchen bilden, geben wir dir hier ein paar Tipps an die Hand:

  • verwende Butter und Mehl zu gleichen oder nahezu gleichen Teilen
  • erhitze Butter und Mehl langsam im Topf
  • rühre den kalten Weißwein langsam hinzu

Besonders wichtig ist der letzte Punkt. Denn rührst du warme Flüssigkeit in den Topf, entstehen die unschönen Klümpchen. Noch mehr Mehlschwitzen gibt es hier:

Hühnerfrikassee
Hühnerfrikassee mit Kapern und Reis

Welcher Reis für Hühnerfrikassee mit Kapern?

Für welchen Reis du dich als Beilage entscheidest, bleibt natürlich dir überlassen. Wir mögen am liebsten Basmatireis.😊

Haltbarkeit & Lagerung

In einer luftdichten Dose verpackt und im Kühlschrank gelagert, sind Reste vom Hühnerfrikassee mit Kapern noch für ca. 3 Tage haltbar. Beim Erwärmen solltest du dann nur so viel erhitzen, wie du wirklich essen willst. Falls du das Frikassee auf Vorrat kochen möchtest, kannst du es auch portioniert in Gefrierdosen einfrieren. Zum Auftauen erhitzt du es langsam im Topf.