Zutaten

Portionen:

2
Video-Empfehlung

Grießklößchen nach Omas Rezept zubereiten

Schritt 1

Als Erstes die Milch mit der Butter in einem Topf langsam erwärmen.

Butter zur Milch geben

Schritt 2

Anschließend unter Rühren den Grieß einstreuen. Nun so lange weiterrühren bis die Masse spürbar eindickt und sich vom Topf zu lösen beginnt. Dann den Topf direkt vom Herd ziehen und alles etwa 3 Minuten abkühlen lassen.

Schritt 3

Als Nächstes die Masse für Omas Grießklößchen mit Salz und Muskat würzen. Danach das Ei dazugeben und kräftig verrühren.

Schritt 4

Nun mit zwei leicht befeuchteten Esslöffeln kleine Nocken aus der Masse formen. Dafür mithilfe eines Löffels eine Nocke von der Masse abstechen und so lange zwischen den Löffeln hin- und herschieben, bis sie sich wie gewünscht geformt hat.

Nocken formen

Tipp: Am besten funktionieren hierfür Esslöffel mit einer leichten Spitze und einer tieferen Kuhle.

Schritt 5

Jetzt die Gemüsebrühe in einem Topf zum Kochen bringen. Anschließend die Hitze halbieren und Omas Grießklößchen hinein geben. Die Nocken etwa 10 Minuten ziehen lassen, bis sie an der Oberfläche schwimmen. Direkt mit der Brühe als Suppe genießen.

Grießklößchen: Omas einfaches Rezept
Wie hat es dir geschmeckt?Vielen Dank für Deine Bewertung!
(5 Sterne bedeutet “sehr gut”)Wir freuen uns über deinen Kommentar und eine Bewertung.

Grießklößchen nach Omas Rezept servieren

Omas Grießklößchen verwendest du am besten als Suppeneinlage. Möchtest du sie nicht direkt in der Brühe servieren, in der du sie auch gekocht hast, dann hebe die Nockerl mit einer Schaumkeller heraus.

Mit unseren Lieblingsrezepten möchten wir dir Inspiration zum Servieren deiner Grießklößchen geben.

Klare Suppen

Die Grießnocken sind eine wunderbar sättigende Ergänzung für jede klare Suppe. Ganz egal ob Gemüse-, Hühner- oder Rinderbrühe.

Eintöpfe

Eintöpfe sind Satt- und Glücklichmacher. Die bunten Suppen kannst du mit Omas liebster Suppeneinlage noch weiter verfeinern.

Cremesuppen

Auch zu cemigen Suppen können die Grießklößchen nach Omas Rezept perfekt harmonieren. Unser Favorit ist dieses Süppchen:

Grießnockerl variieren

Je nach Verwendungszweck kannst du die Grießklößchen nach Omas Rezept ganz verschieden würzen. Wähle dazu gern aus diesen Zutaten:

BärlauchPetersilieSchnittlauch
Kräuter der ProvenceParmesanPaprikapulver
ChilipulverKurkumaCurry

So könnten einige spannende Kombinationen aussehen:

  • Mit Parmesan verfeinerte Grießnockerl passen gut zu Tomatensuppen.
  • Als Einlage für Kürbissuppen kannst du die Klößchen mit Curry und Kurkuma würzen.

Süße Grießklößchen

Grießklößchen kannst du tatsächlich auch süß zubereiten. Dabei solltest du natürlich auf das Würzen mit Salz und Muskat verzichten. Außerdem eignet sich Weichweizengrieß für die süße Variante viel besser. Gekocht werden die Nockerl dann am besten in heißem Wasser. Serviere sie mit diesen Leckereien:

Tipp: Du kannst die süßen Grießklößchen mit jeder Beerensuppe oder jedem Fruchtkompott servieren, das du magst. Am leckersten schmeckt es, wenn das Kompott recht fein ist und warm serviert wird.

Grießklößchen vegan zubereiten

Solltest du bei deiner Ernährung auf tierische Produkte verzichten, zeigen wir dir hier gern, wie du das Rezept für Omas Grießklößchen entsprechend abwandeln kannst.

  • Milch ersetzen: Wasser oder pflanzliche Milch (aus Soja oder Hafer)
  • Butter ersetzen: pflanzliche Margarine
  • Ei ersetzen: Menge an Hartweizengrieß erhöhen oder etwas Speisestärke hinzugeben
Grießklößchen: Omas einfaches Rezept

Haltbarkeit von Omas Grießklößchen

Die Grießklößchen nach Omas Rezept sind im Kühlschrank etwa 2-3 Tage haltbar. Du solltest sie jedoch getrennt von der Brühe aufbewahren, damit sie nicht unnötig Flüssigkeit ziehen, aufschwämmen oder gar zerfallen.

Übrige Grießnockerl weiterverwenden

Übrig gebliebene Grießklößchen kannst du auch wunderbar in Butter in der Pfanne anbraten. Das schmeckt dann so ähnlich wie Bratklöße.

Grießklößchen einfrieren

Die Suppeneinlage frierst du am besten roh, also direkt nach dem Formen ein. So kannst du sie zum Auftauen einfach direkt in die heiße Suppe geben.