Zutaten

Portionen:

3
Video-Empfehlung

Zitronenhähnchen im Backofen zubereiten

Backofen vorheizen

Zu Beginn den Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Brathähnchen vorbereiten

Das Hähnchen von innen und außen gründlich mit kaltem Wasser abspülen. Anschließend mit Küchenpapier trocken tupfen. Nun das Hähnchen mithilfe einer Geflügelschere entlang der Wirbelsäule aufschneiden.

Brathähnchen aufschneiden

Zitronenschale reiben

Für die Zitronenmarinade Zitronen mit warmem Wasser abwaschen und trockenreiben. Anschließend das gelbe der Schale in eine Schüssel reiben.

Zitronenschale reiben

Zitrone in Scheiben schneiden

Nun die Zitrone schälen, in Scheiben schneiden und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen.

Zitronen schälen und in Scheiben schneiden

Knoblauch und Ingwer zerkleinern

Knoblauch schälen und zur Zitronenschale in die Schüssel pressen. Ingwer mit einem Löffel schälen und ebenfalls in die Schüssel reiben.

Knoblauch und Ingwer für die MArinade zerkleinern

Petersilie hacken

Blätter von der gewaschenen Petersilie zupfen, fein hacken und in die Schüssel geben.

Petersilie zur Marinade geben

Brathähnchen marinieren

Honig und Olivenöl dazugeben und mit Salz und Pfeffer würzen. Alles gut verrühren und das Huhn damit von beiden Seiten marinieren. Das Zitronenhähnchen anschließend mit der Hautseite nach oben auf das Backblech mit den Zitronenscheiben legen.

Brathähnchen marinieren

Zitronenhähnchen im Ofen garen

Weißwein auf das Backblech gießen und das Zitronenhähnchen für 50-60 Minuten im Backofen garen. Nach dem Garen in die gewünschten Portionen schneiden und Beilagen nach Wahl servieren.

Zitronenhähnchen mit Weißwein angießen
Zitronenhähnchen
Wie gefällt dir das Rezept?Danke für deine Bewertung!
Wir freuen uns über deine Bewertung und deinen Kommentar. Teile dieses Rezept mit Freunden und Familie.
Scrolle nach unten für Tipps & Tricks

Die richtige Garzeit für Zitronenhähnchen im Ofen

Die Garzeit von Hähnchen ist ein wichtiger Faktor bei der Zubereitung. Denn du musst Hähnchenfleisch unbedingt durch garen. Andernfalls besteht die Gefahr, deine Gesundheit durch Salmonellen zu schädigen. Natürlich benötigt ein ganzes Hähnchen deutlich länger als einzelne Hähnchenbrüste oder -Schenkel. Bei einem ganzen Tier rechnet man bei 180 °C Umluft bzw. Ober-/Unterhitze ca. 75 Minuten, je nach Größe. In unserem Rezept legen wir das Zitronenhähnchen aufgeschnitten und flach aufs Backblech. Das verringert die Garzeit auf ca. 60 Minuten. Auch hier kommt es wieder auf die Größe deines Hähnchen an.

Die ideale Kerntemperatur von Hähnchenfleisch

Um sicher zu gehen, dass das Zitronenhähnchen fertig gegart ist, kannst du die Kerntemperatur mit einem Bratenthermometer kontrollieren. Bei einem ganzen Hähnchen beträgt die ideale Kerntemperatur ca. 85 °C. Ist diese Temperatur erreicht, besteht keine Salmonellengefahr mehr.

Zitronenhähnchen

Weitere leckere Marinaden für Brathähnchen

Unser ganzes Zitronenhähnchen aus dem Backofen macht geschmacklich schon einiges her. Doch muss es nicht immer das frische Zitronenaroma sein. Du kannst das Brathähnchen auf verschiedene Art und Weise würzen und kreierst so immer wieder ein neues Geschmackserlebnis:

  • Roadkill-Chicken: Versuche dich doch mal an dem berühmten Platthuhn und mariniere das Brathähnchen mit Ingwer, Kräuter der Provence und Honig.
  • Honig: Apropos Honig. Unsere Honig-Marinade für Hähnchenkeulen schmeckt auch an einem ganzen Brathähnchen super.
  • Buttermilch: Angelehnt an unsere Grillmarinade für Hähnchenkeulen kannst du das Hähnchen mit Gewürzen und Buttermilch marinieren. Die Milchsäure macht das Fleisch mürbe und beim Garen wunderbar weich und zart.
  • Jerk Chicken: Du liebst scharfes Essen? Dann ist diese jamaikanische Hähnchenmarinade genau das Richtige für dich.

Passende Beilagen zum Zitronenhähnchen

Auch wenn das zitronige Hähnchen allein schon ein Geschmackserlebnis ist, wird es doch mit der richtigen Beilage erst richtig gut. Wir haben ein paar Ideen für passende Beilagen zu Hähnchen für dich gesammelt. So zauberst du daraus die perfekte Hauptspeise.