Zutaten

Zimtschnecken:

16
Für den Hefeteig
Für die Füllung
Für den Guss
Video-Empfehlung

Zimtschnecken mit Trockenhefe backen

Schritt 1

Für den Hefeteig die Milch lauwarm erwärmen. Dann mit einem Schneebesen Zucker und Trockenhefe in der lauwarmen Milch auflösen.

Hefe und Zucker in die Milch geben

Schritt 2

In einer großen Schüssel Mehl und Salz mischen und mittig eine Mulde formen. Anschließend Ei, Butter und die Hefemilch dazugeben.

Hefemilch dazugeben

Schritt 3

Nun alles für ca. 6 Minuten zu einem elastischen Teig verkneten. Dann den Hefeteig abgedeckt an einem warmen Ort ca. 60 Minuten aufgehen lassen.

Hefeteig kneten

Schritt 4

Währenddessen die Füllung zubereiten. Dafür die weiche Butter mit Zucker, Zimt und Backkakao verrühren.

Zucker dazugeben

Schritt 5

Ein Backblech mit Backpapier belegen.

Schritt 6

Auf der bemehlten Arbeitsfläche den Teig mit einem Nudelholz rechteckig auf ca. 30 cm x 40 cm ausrollen.

Teig für die Zimtschnecken ausrollen

Schritt 7

Dann die Butter-Zucker-Mischung auf dem Teig verstreichen und dabei auf einer der langen Seiten einen ca. 2 cm breiten Rand frei lassen. Den Rand dünn mit etwas Wasser bepinseln.

Zimt-Butter-Mischung darauf streichen

Schritt 8

Danach den Teig von der gegenüberliegenden langen Seite her eng aufrollen.

Teig aufrollen

Schritt 9

Anschließend mit einem Küchengarn oder einem sehr scharfen Messer von der Teigrolle je ca. 2 bis 3 cm dicke Scheiben abschneiden.

Einzelne Zimtschnecken abtrennen

Schritt 10

Die Zimtschnecken mit genügend Abstand zueinander auf das Backblech legen, nochmals 20 Minuten ruhen lassen und im vorgeheizten Backofen bei 180 °C Ober-/Unterhitze auf mittlerer Schiene ca. 15 bis 17 Minuten backen.

Zimtschnecken backen

Schritt 11

Für den Guss den Puderzucker mit der Milch klümpchenfrei verrühren und über die abgekühlten Zimtschnecken fließen lassen.

Wie hat es dir geschmeckt?
(5 Sterne bedeutet “sehr gut”)Wir freuen uns über deinen Kommentar und eine Bewertung.

eat empfiehlt:

Genieße die Zimtschnecken mit Trockenhefe noch leicht warm – so finden wir sie am allerbesten!

Zimtschnecken mit Trockenhefe

Zimtschnecken mit Trockenhefe abwandeln

In Form gebacken

Alternativ zum Backblech kannst du deine Zimtschnecken auch in einer großen Auflaufform backen. Das hat den Vorteil, dass die Schnecken höher backen und länger saftig bleiben. Du benötigst für dieses Rezept eine sehr große oder zwei mittelgroße Auflaufformen.

Anderer Guss

  • Zimtglasur – Du kannst von Zimt gar nicht genug kriegen? Dann toppe die Zimtschnecken mit einer zimtigen Glasur!
  • Frischkäse-Frosting – Dieses Frosting ist der Klassiker für die in Auflaufformen gebackenen Cinnamon Rolls.

Für Eilige

Teig kneten, Teig ruhen lassen, Teig ausrollen? Wenn es doch etwas schneller gehen soll, kannst du Zimtschnecken mit Fertigteig backen. Alternativ zu Hefeteig kannst du auch Blätterteig verwenden 🤤

Zimtschnecken-FAQ

Warum gehen meine Zimtschnecken nicht auf?

Wenn dein Hefeteig nicht aufgeht, kann das verschiedene Ursachen haben:

  • Zu kalt: Hefeteig braucht es unbedingt warm. Stelle die abgedeckte Schüssel vielleicht besser in Heizungsnähe und achte darauf, dass der Hefeteig nicht in Zugluft steht.
  • Geduld ist gefragt: Manchmal dauert das Aufgehen einfach etwas länger. Hab also ein gutes Auge auf deinen Teig und kontrolliere immer mal, wie er sich so macht 😄
  • Keine trockene Oberfläche: Der Hefeteig darf nicht austrocknen, sonst geht er nicht mehr auf. Um das zu verhindern, kannst du ein leicht feuchtes Tuch zum Abdecken deiner Schüssel verwenden.
  • Genug kneten: Auch beim Kneten ist Geduld wichtig, denn der Teig sollte nicht mehr klebrig sein. Dafür aber schön elastisch – dieses Ergebnis bekommst du, wenn du den Teig ordentlich knetest.

Gesammeltes Hefe-Wissen:

abgelaufene Trockenhefe verwenden

Abgelaufene Haltbarkeit: Trockenhefe noch verwenden?

Trockenhefe ist eines der beliebtesten Backtriebmittel, denn sie ist durch den Wasserentzug länger haltbar …

Kann ein Hefeteig zu lange gehen? | Wir klären auf

Kann ein Hefeteig zu lange gehen? | Wir klären auf

Jeder, der regelmäßig in der Küche steht, weiß, dass man Hefeteig eine gewisse …

Kann man Hefeteig im Kühlschrank über Nacht gehen lassen?

Frisches Gebäck aus Hefeteig zum Frühstück oder eine luftige Pizza ist doch …

Kann Hefeteig schlecht werden?

Kann Hefeteig schlecht werden? So lange ist er haltbar

Du möchtest den Teig für Brötchen oder Hefeteilchen für den nä…

Trockenhefe und frische Hefe

Trockenhefe vs. frische Hefe: Die wichtigsten Unterschiede

Die einen schwören auf frische Hefe, bei den anderen landet lieber Trockenhefe im selbst …

Trockenhefe lagern, einfrieren, autauen

Trockenhefe lagern: einfrieren und auftauen

Wer gerne Pizza oder Brot bäckt, nutzt dazu neben frischer Hefe auch oft die …

Wie bewahrt man Zimtschnecken mit Trockenhefe am besten auf?

Die Zimtschnecken mit Trockenhefe schmecken frisch aus dem Ofen am besten. Sie sind aber luftdicht verpackt auch ca. 3 Tage haltbar. In den Kühlschrank kommt das Hefegebäck nicht, denn da trocknet es sehr aus.

Kann man fertige Zimtschnecken einfrieren?

Du kannst die Zimtschnecken mit Trockenhefe problemlos einfrieren. Lasse das Gebäck dazu gut abkühlen und verpacke es anschließend in Frischhaltebeutel oder luftdicht verschließbare Dosen. So kannst du die Zimtschnecken für etwa 6 Monate aufbewahren.

Zimtschnecken mit Trockenhefe