Zutaten

Portion:

1
Zutaten für 1 Portion
150 gPuderzucker
1 TLZimt, gestrichen
3 ELMilch

Zimtglasur zubereiten

Schritt 1

Den Puderzucker mit dem Zimt mischen und gegebenenfalls durch ein Sieb geben, um ein einheitliches Geschmacksbild zu erreichen.

Zimt und Zucker mischen

Schritt 2

Die Milch dazugeben und klümpchenfrei verrühren.

Milch dazugeben

Tipp: Mit der Milchmenge kannst du die Konsistenz der Zimtglasur beeinflussen. Möchtest du eine flüssigere, eher dünne Glasur, gib 1 bis 2 EL Milch dazu.

Zimtglasur verwenden

Die Menge unserer Zimtglasur reicht etwa für 1 Backblech Plätzchen oder einen kleinen Gugelhupf. Zum Beispiel passt das zimtige Aroma der Glasur perfekt zu Omas Gewürzkuchen oder auch einem saftigen Nusskuchen. Auch zu Anisplätzchen ist die Glasur eine tolle Ergänzung!

Zimtglasur
Unsere Zimtglasur ist ideal für weihnachtliche Plätzchen!

Gibst du die Glasur auf einen Kuchen oder Brownies, platzierst du sie am besten erstmal in der Mitte und streichst sie dann mit einem Pinsel oder der Rückseite eines Löffels zu den Seiten heraus. Dadurch wird die Glasur schön ebenmäßig.

Beim Verzieren von Plätzchen kannst du ähnlich vorgehen oder aber die Glasur in Streifen oder einem Gitter-Muster auftragen.

Trocknungszeit der Glasur

Im Gegensatz zu Schokoglasuren, die in den Kühlschrank müssen, trocknet die Zimtglasur einfach an der Luft. Je nachdem, wie dick du die Glasur aufgetragen hast, dauert das Aushärten etwa 30 bis 60 Minuten.