Zutaten:

Portionen:

6
2000 gWildschweinkeule, ohne Knochen
200 gKarotten
100 gKnollensellerie
100 gZwiebeln
2 Rosmarinzweige
2 Lorbeerblätter
1 TLPfefferkörner
1 TLWacholderbeeren
50 mlWeißweinessig
1000 mlRotwein
2 ELTomatenmark
2 ELMehl
4 ELPreiselbeermarmelade
Salz & Pfeffer
Sonnenblumenöl zum Braten
Zucker

Zubereitung

Schritt 1

Wildschweinbraten abtupfen und parieren. Anschließend in einen Bräter legen.

Wildschweinbraten parieren

Tipp: Beim Parieren entfernst du überschüssiges Fett sowie Sehnen und Silberhaut vom Fleisch.

Schritt 2

Möhren, Sellerie, Zwiebeln schälen, in grobe Stücke schneiden und mit in den Bräter geben.

Wurzelgemüse schneiden

Schritt 3

Rosmarin, Lorbeerblätter und die restlichen Gewürze dazu geben. Nun den Essig und den Rotwein angießen. Mariniere das Fleisch nun für mindestens 1 Tag im Kühlschrank. 2 Tage Ruhezeit verleihen dem Wildschweinbraten noch mehr Aroma.

Zutaten zum Fleisch in den Bräter geben

Schritt 4

Fleisch aus der Marinade nehmen und abtupfen. Das Gemüse aus der Marinade nehmen und abtropfen lassen. Die Flüssigkeit beiseite stellen.

Wildschweinbraten trocken tupfen

Schritt 5

Den Bräter nun mit Öl erhitzen. Den Wildschweinbraten von allen Seiten salzen und anschließend von jeder Seite goldbraun, ca. 10-15 Minuten anbraten. Nimm ihn danach heraus.

Schritt 6

Nun das Gemüse darin für ca. 5 Minuten anbraten. Tomatenmark dazugeben und Mehl hineinsieben. Anschließend alles für ca. 2-3 Minuten anschwitzen und danach mit der Marinade ablöschen. Alles noch einmal aufkochen bis der Sud sämig wird.

Schritt 7

Das Fleisch wieder in den Bräter geben. Diesen leicht abdecken und das Fleisch nun für ca. 2 – 3 Stunden bei mittlerer Hitze schmoren.

Schritt 8

Den Wildschweinbraten herausnehmen sobald er weich ist. Vor dem Aufschneiden etwas abkühlen lassen, damit er sich besser schneiden lässt.

Wildschweinbraten schneiden

Tipp: Schneide das Fleisch immer gegen die Fasern auf, sonst wird der Braten trocken.

Schritt 9

Die Soße durch ein Sieb gießen, die Wildpreiselbeeren dazu geben und mit Salz, Pfeffer und Zucker je nach Geschmack abschmecken.

Dazu passt selbstgemachter Rotkohl und unsere leckeren Kartoffelklöße.

Wildschweinbraten nach Omas Rezept