Zutaten

Faltenbrot:

1
Für den Hefeteig
Für die Kräuterbutter
Video-Empfehlung

Faltenbrot mit Kräutern und Knoblauch backen

Schritt 1

Für den Hefeteig die Hefe und den Zucker im lauwarmen Wasser auflösen. In einer großen Schüssel Mehl und Salz mischen und mittig eine Mulde formen. In die Mulde Olivenöl und Hefewasser geben.

Hefe zum Mehl geben

Schritt 2

Dann den Teig für ca. 6 bis 8 Minuten geschmeidig kneten. Den Hefeteig abgedeckt an einem warmen Ort ca. 60 Minuten ruhen lassen.

Schritt 3

Währenddessen die Kräuterbutter zubereiten. Dafür die Zwiebel schälen und in sehr feine Würfel schneiden.

Zwiebel würfeln

Schritt 4

Nun Zwiebelwürfel, Knoblauch, gehackte Kräuter und eine Prise Salz zur zimmerwarmen Butter in eine Schüssel geben. Knoblauch schälen, dazu pressen und alles gut verrühren.

Knoblauch zur Butter pressen

Schritt 5

Auf der leicht bemehlten Arbeitsfläche den Teig rechteckig ausrollen und mit der Kräuterbutter bestreichen.

Kräuterbutter verteilen

Schritt 6

Mit einem scharfen Messer oder einem Pizzaschneider den Teig in gleichmäßige, lange Streifen schneiden. Die Streifen anschließend aufrollen.

Schritt 7

Eine Kastenform mit Backpapier auslegen und die Teigstreifen in Falten gelegt hochkant in der Form anordnen. Das Faltenbrot nochmals abgedeckt ca. 15 Minuten ruhen lassen.

Teig in der Form stapeln

Schritt 8

Den Ofen auf 200 °C Ober-/ Unterhitze vorheizen und das Faltenbrot mit Kräutern und Knoblauch ca. 30 bis 35 Minuten backen.

Faltenbrot mit Kräutern und Knoblauch
Wie gefällt dir das Rezept?Danke für deine Bewertung!
Wir freuen uns über deine Bewertung und deinen Kommentar. Teile dieses Rezept mit Freunden und Familie.
Scrolle nach unten für Tipps & Tricks

Faltenbrot mit Kräutern und Knoblauch abwandeln

Du möchtest deiner Kreativität beim Backen freien Lauf lassen? Gern! Du kannst das Rezept nach Lust und Laune nach deinen Wünschen anpassen oder verändern:

  • Für einen mediterranen Geschmack kannst du den Hefeteig auch mit einfacher Butter bestreichen und anschließen mit getrockneten Tomaten sowie Mozzarella toppen. Das zieht beim Zupfen herrliche Fäden und schmeckt super lecker!
  • Ohne Käse geht nicht? Du kannst das Faltenbrot zusätzlich mit Käse füllen. Gouda und Parmesan passen da besonders gut.
  • Du willst wenig Arbeit und viel Geschmack? Bestreiche den Hefeteig mit Pesto. Geht schnell und schmeckt echt super! Tolle Rezepte für Pesto haben wir für dich natürlich auch vorbereitet:
  • Kräuter-Knoblauch-Butter ist nicht so dein Ding? Kein Problem! Du kannst auch jede andere Kräuterbutter verwenden. Wie wäre es beispielsweise mit Salbei- oder Bärlauchbutter?
Faltenbrot mit Kräutern und Knoblauch

Wozu passt Faltenbrot?

Faltenbrot ist die perfekte Beilage zu Salaten oder Gegrilltem. Besonders zu Fleisch oder Gemüse vom Rost ist es ein toller Begleiter. Natürlich ist es aber auch pur schon ein echtes Highlight und macht auch auf einem Fingerfood-Buffet so richtig was her!

Wie lange bleibt Faltenbrot mit Kräutern und Knoblauch frisch?

Das leckere Faltenbrot schmeckt frisch aus dem Ofen am besten! In der Redaktion war es deshalb ziemlich schnell vergriffen. Sollte doch mal etwas übrig bleiben, hält es sich noch für etwa 2 Tage frisch. Bewahre es dafür am besten in einem luftdichten Behälter oder in einem Gefrierbeutel auf. So bleibt die Feuchtigkeit erhalten und dein Brot trocknet nicht aus. Ein kühler Ort oder der Kühlschrank sind geeignete Orte zum Lagern. Vor dem Servieren bäckst du es für ein paar Minuten im Ofen auf – herrlich! Alternativ kannst du das Faltenbrot auch einfrieren.

Tipp: Du kannst das Faltenbrot mit Kräutern und Knoblauch übrigens auch schon am Vortag bis einschließlich Schritt 7 vorbereiten und über Nacht im Kühlschrank lagern.

Faltenbrot mit Kräutern und Knoblauch
Faltenbrot mit Kräutern und Knoblauch