Zutaten:

Portionen:

6
1000 gLachsfilet
2 ELOlivenöl
4 Thymianzweige
2 Rosmarinzweige
1 Bio Limette
½ Frühlingszwiebel
Salz & Pfeffer

Zubereitung

Schritt 1

Zuerst das Lachsfilet abtupfen und eventuelle Gräten entfernen.

Gräten entfernen

Schritt 2

Dann Schwanzspitze und Bauchlappen abschneiden. Anschließend beide Seiten mit Öl einreiben.

Tipp: Schwanzspitze und Bauchlappen werden natürlich nicht weggeschmissen! Packe sie einfach separat in Alufolie ein und lege sie auf den Grill. Gib dabei aber Acht, denn sie sind deutlich schneller gar.

übrigen Lachs in Alufolie packen

Schritt 3

Jetzt zwei Lagen Alufolie auf die Arbeitsfläche legen und den Lachs mit der Hautseite nach unten darauf platzieren. Anschließend die Kräuter verteilen, salzen, pfeffern sowie die Limette waschen und das Grüne der Schale dazu reiben. Die Limette dann in Scheiben schneiden und beiseite legen.

Schritt 4

Die Frühlingszwiebel waschen, in Ringe schneiden und ebenfalls auf dem Fisch verteilen. Währenddessen den Grill bei indirekter Hitze auf 200 °C vorheizen.

Schritt 5

Die Alufolie verschließen und den Lachs für ca. 25-30 Minuten grillen. Bei einer Kerntemperatur von 52-56 °C ist er noch leicht glasig und saftig.

Tipp: Die Starttemperatur unseres Fisches lag bei 19 °C. Benutze unbedingt ein Thermometer, um die Kerntemperatur zu bestimmen. Sie ist abhängig von Grill und Größe des Fisches.

Schritt 6

Zum Schluss die Alufolie vorsichtig öffnen und den Fisch mit den Limettenscheiben garnieren.

Lachs in Alufolie grillen
In Alufolie gegrillter Lachs

Auch beim Grillen dürfen leckere Beilagen natürlich nicht fehlen! Wir lieben besonders unser Käse-Knoblauch-Zupfbrot zum Grillen und unseren leichten Nudelsalat mit Joghurt-Dressing.