Zutaten:

Portionen:

2
2 Forellen
1 Bio Limette
1 Knoblauchzehe
2 Rosmarinzweige
4 Thymianzweige
40 gButter
Salz & Pfeffer

Zubereitung:

Schritt 1

Grill auf 200 °C vorheizen. Forellen mit Küchenpapier trocken tupfen.

Forelle trocken tupfen

Tipp: Einen frischen Fisch erkennst du an seinen glasigen Augen und seiner leicht schleimigen Schicht. Wenn du mit dem Finger sanft auf den Fisch drückst, sollte keine Druckstelle zurückbleiben. Außerdem riecht frischer Fisch eher neutral und nicht nach Fisch!

Glasige Augen bei der Forelle

Schritt 2

Limette in Scheiben schneiden. Knoblauch schälen und ebenfalls in feine Scheiben schneiden. Kräuter waschen und trocken schütteln.

Schritt 3

Alufolie mit Butter einreiben und Fisch hineinlegen. Forelle innen und außen salzen und pfeffern und mit Limette, Knoblauch und Kräutern füllen. Dann Alufolie verschließen und Forelle in Alufolie ca. 20 Minuten, am besten mit Deckel, grillen.

Hinweis: Die Kerntemperatur für eine glasige Forelle liegt bei 50 °C, durch gegart ist sie ab 60 °C.

Mit frisch gebackener Focaccia Barese, etwas Blattsalat oder auch einer Folienkartoffel vom Grill schmeckt die Forelle aus der Alufolie fantastisch.